english

Dienstag, 23 November 2021 11:00

Frankreich: Groupe Basaltes und SNCF Réseau erneuern Abkommen zum Materialtransport

nasalt1basalt2
Fotos SNCF Réseau.

Frankreich: Groupe Basaltes und SNCF Réseau erneuern Abkommen zum MaterialtransportDie Groupe Basaltes und SNCF Réseau haben am 19.11.2021 ihre Partnerschaftsvereinbarung um weitere fünf Jahre verlängert. Diese Vereinbarung festigt die Beziehungen zwischen einem der größten unabhängigen Steinbruchunternehmen Frankreichs und dem Infrastrukturbetreiber, deren gemeinsames Ziel es ist, den Transport von Materialien auf der Schiene zu fördern.

Basaltes ist einer der ersten unabhängigen Steinbruchbetriebe Frankreichs. Das Unternehmen baut seit über einem Jahrhundert das Material ab, das die Menschen für ihre Bauwerke benötigen. Das Unternehmen ist auch ein wichtiger Akteur im Bereich des Schienentransports von Zuschlagstoffen, da es allein zwischen 15 und 20 % des Zuschlagstoffverkehrs in Frankreich ausmacht. Die Gruppe besteht aus vier Tochterunternehmen: Carrières de Vignats et de Normandie (CVN) in der Normandie, Carrières de l'Ouest (SCO) in der Bretagne und im Pays de la Loire, Ligérienne Granulats (LG) im Centre Val de Loire und Carrière de Thiviers (CDT) in der Region Nouvelle Aquitaine.

Seit 2012 arbeiten Basaltes und SNCF Réseau zusammen, um:
• den Schienenverkehr von Materialien zu entwickeln,
• zur Verbesserung der CO2-Bilanz des Materialtransports beizutragen,
• die Infrastrukturdienste zu verbessern,
• die Einführung von Schienenlogistikschemata erleichtern.

Um diese Partnerschaft zu besiegeln, unterzeichneten François Baubeau, Generaldirektor von Basaltes, und Arnaud Sohier, kaufmännischer Direktor von SNCF Réseau, die Erneuerung dieser Vereinbarung in Voutré (Mayenne), am Hauptstandort der Gruppe und in einem der fünf größten Steinbrüche Frankreichs.

Konkrete Verpflichtungen für den Transport von Materialien auf der Schiene

Durch diese erneuerte Partnerschaft verpflichtet sich Basaltes, den Anteil des Schienentransports für die Beförderung seiner Produkte (Zuschlagstoffe aller Art) zu integrieren und auszubauen. In diesem Segment produziert Basaltes 12 Mio. Tonnen Material pro Jahr und transportiert davon 1,7 Mio. per Bahn (1150 Züge pro Jahr).

Für SNCF Réseau geht es darum, den Anteil des Schienenverkehrs überall dort zu erhöhen, wo er am effizientesten ist, und seinen Kunden, den Transportunternehmen, Verladern und Industrieunternehmen, Perspektiven für die Entwicklung des Verkehrs zu bieten.

Im Laufe des Jahres 2022 wird eine der Tochtergesellschaften der Basaltes-Gruppe, Carrières de l'Ouest, eine innovative Lösung für den Transport von Materialien im Schienengüterverkehr mit der Bezeichnung "Voutré Double Fret" einführen, um den Umlauf eines Zuges zu optimieren, der auf der Hinfahrt mit Materialien aus dem Steinbruch in Voutré und auf der Rückfahrt mit Bauschutt aus der Region Île-de-France beladen wird.

"Für SNCF Réseau geht es darum, den Anteil des Schienenverkehrs überall dort zu erhöhen, wo er am effizientesten ist, und seinen Kunden, den Transportunternehmen, Verladern und der Industrie, Perspektiven für die Entwicklung des Verkehrs zu bieten", fügte Arnaud Sohier, kaufmännischer Direktor von SNCF Réseau, hinzu.

WKZ, Quelle SNCF

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 22 November 2021 20:08

Nachrichten-Filter