english

Mittwoch, 24 November 2021 08:00

Frankreich: 300. Omneo Regio 2N ausgeliefert

omneo
Foto Alstom.

Alstom hat kürzlich den 300. Doppelstockzug der Plattform Omneo Regio 2N an Transilien SNCF ausgeliefert. Diese Lieferung erfolgt im Rahmen des 2010 mit SNCF unterzeichneten Vertrags, der die Herstellung von bis zu 860 Zügen für die französischen Regionen vorsieht. Der 300. Zug ist für Île-de-France Mobilités bestimmt, die bislang 145 Züge der Omneo Regio 2N-Plattform bestellt haben. Er wird auf der Linie N des Netzes der Region Paris verkehren.

"Die Lieferung des 300. Omneo Regio 2N belegt den Erfolg dieses Zuges in den verschiedenen französischen Regionen. Seit seiner Inbetriebnahme im Jahr 2014 hat diese Plattform dank ihrer Modularität die vielfältigen Bedürfnisse der Organisationsbehörden erfüllt. Seine Doppelstockarchitektur und seine Flexibilität ermöglichen es, Kapazität und Komfort zu vereinen und sowohl den Bedürfnissen von Intercity-Linien als auch von Regional- und Vorortlinien gerecht zu werden, wie dieser 300. Zug, der von der Region IÎe-de-France bestellt wurde. Diese Züge, die an unserem Standort Crespin in der Region Hauts-de-France entwickelt und hergestellt werden, tragen zur Dynamik der gesamten französischen Eisenbahnbranche bei. Es erfüllt unsere Mitarbeiter mit großem Stolz, dass 300 Züge bereits in 10 französischen Regionen unterwegs sind und die Produktion noch lange nicht abgeschlossen ist", sagte Jean-Baptiste Eyméoud, Präsident von Alstom France.

Der Omneo Regio 2N stellt eine echte Zugplattform dar, die erdacht wurde, um den Erwartungen der Reisenden und der Organisationsbehörden gerecht zu werden: Der Omneo Regio 2N ist in verschiedenen Längen von 81m bis 135m und in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich: Vorort-, Regional- und sogar Premium-Züge für Intercity-Strecken. Die Züge sind konfigurierbar, um sich den Bedürfnissen der Regionen bestmöglich anzupassen: Auswahl der Farbharmonien, Ausstattung der 1. und 2. Klasse, Hinzufügen von Fahrrad- oder Gepäckräumen, Videoschutz und Internet an Bord sind nur einige der Serviceleistungen, die es ermöglichen, den Zug individuell zu gestalten.

Die Architektur des Omneo Regio 2N, die aus abwechselnd ein- und zweistöckigen Wagen besteht, ermöglicht es, Kapazität, Zugänglichkeit und Komfort miteinander zu verbinden und sich an die unterschiedlichen Profile und Bedürfnisse der Reisenden anzupassen. Die einstöckigen Wagen erleichtern den Ein- und Ausstieg von Reisenden, einschließlich Personen mit eingeschränkter Mobilität, durch einen ebenerdigen Einstieg und breite Türen. Die Omneo Regio 2N-Züge verfügen außerdem über eine "Boa"-Architektur, die es ermöglicht, sich leicht von einem Wagen zum anderen zu bewegen.

Dank leichterer Materialien sinkt die Masse pro Fahrgast um etwa 15% im Vergleich zu Doppelstockzügen der früheren Generation. Durch den Einsatz neuer aerodynamischer Lösungen, hocheffizienter Motoren und einer intelligenten Steuerung der Klimaanlage wird auch der Energieverbrauch gesenkt. Schließlich bietet der Zug eine Wiederverwertbarkeit von 95%.

Bisher haben 10 französische Regionen 491 Züge der Omneo-Plattform bestellt, darunter 373 Nahverkehrs- und Regionalzüge des Typs Regio 2N:

• Auvergne-Rhône-Alpes (59)
• Bretagne (26)
• Centre-Val de Loire (14)
• Hauts-de-France (58)
• Île-de-France (145)
• Neu-Aquitanien (24)
• Okzitanien (18)
• Pays-de-la-Loire (13)
• Provence-Alpes-Côte d'Azur (16)

sowie 118 Züge des Typs Omneo Premium für

• Centre-Val de Loire (32)
• Hauts-de-France (19)
• Normandie (67).

WKZ, Quelle Alstom

Zurück

Nachrichten-Filter