english

Donnerstag, 25 November 2021 10:00

Russland: RŽD wird 60 Tausend Personalcomputer mit russischen Prozessoren kaufen

elbrus
Foto Rosteh.

Evgenij Čarkin, stellvertretender Generaldirektor der Russischen Eisenbahnen RŽD, kündigte den Kauf von 60 Tausend Personalcomputern mit russischen Prozessoren auf dem Online-Forum zur digitalen Transformation während der Russian Business Week an, die vom Ausschuss für digitale Wirtschaft des Russischen Verbands der Industriellen und Unternehmer (Rossijskij soûz promyšlennikov i predprinimatelej, RSPP) organisiert wurde.

Da die Importsubstitution von IT-Produkten eine der wichtigsten Aufgaben ist, die die Regierung der Russischen Eisenbahn gestellt hat, führt das Unternehmen Projekte zur Einführung von einheimischer Software, russischen mikroelektronischen Produkten, Telekommunikations- und Serverausrüstung durch.

"Gemäß dem mittelfristigen Plan für die garantierte Beschaffung russischer ziviler mikroelektronischer Produkte führen wir ein Programm zur Beschaffung und Installation von bis zu 60.000 PCs auf der Basis von Bajkal- und El'brus-Prozessoren im Zeitraum von 2021 bis 2024 durch", so Evgenij Čarkin. Er wies darauf hin, dass für die Durchführung dieses Projekts keine staatlichen Zuschüsse erforderlich sind, während der Zeitplan für die Lieferung der Geräte von den Kapazitäten der Hersteller abhängt.

Als Ziel des Unternehmens forderte der stellvertretende Leiter, den Anteil der inländischen Software auf den Personalcomputern der Mitarbeiter bis 2024 auf 85% zu erhöhen. Bei den Käufen von Telekommunikationsgeräten liegt der Anteil inländischer Produkte bereits bei über 64 %. Darüber hinaus werden in den Kommunikationsnetzen der RŽD mehr als 90 Tausend Einheiten inländischer Telekommunikationsanlagen eingesetzt, um technologische und Transportprozesse zu gewährleisten.

"Gleichzeitig nimmt der Anteil der inländischen Serverausrüstung in allen Rechenzentren der RŽD stetig zu und liegt heute bei 46% für Hochleistungsserver und 28% für x86-Server. Ich kann sagen, dass in Bezug auf Betrieb und Wartung während der gesamten Nutzungsdauer des Geräts keine ernsthaften Probleme festgestellt wurden. Alle inländischen Server laufen auf russischen Betriebssystemen und Virtualisierungssystemen", so Evgenij Čarkin.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Nachrichten-Filter