english

Freitag, 26 November 2021 09:00

Russland: Der Märchenzug von Väterchen Frost besucht Dutzende von Städten

frost
Foto RŽD.

Am 5. Dezember wird der Weihnachtsmann Ded Moroz (Väterchen Frost) seine große Reise durch das Land in einem Sonderzug antreten, den die Russische Eisenbahn für ihn vorbereitet hat. Die Präsentation der märchenhaften mobilen Residenz fand im Moskauer Kazansky-Bahnhof unter Beteiligung des Allrussischen Weihnachtsmanns aus Velikij Ustjug, des stellvertretenden Generaldirektors der Russischen Eisenbahnen RŽD Dmitrij Pegov und des Gouverneurs der Region Vologda Oleg Kuvšinnikov statt.

"Ich werde mehr als 13 Tausend Kilometer zurücklegen und 36 Städte besuchen, damit die Menschen in Russland den Beginn des neuen Jahres spüren können. Jeder kann zu mir kommen und das Neujahrsmärchen besuchen", sagte der allrussische Väterchen Frost.

Der Zug wird in Velikij Ustjug abfahren und 40 Tage lang auf Fahrt bleiben. Er wird in Vologda, Jaroslavl, Nižnij Novgorod, Perm, Ekaterinburg, Iževsk, Kazan, Samara, Saratov, Volgograd und anderen Städten Halt machen. Das Projekt wird in der Silvesternacht in Velikij Ustjug abgeschlossen.

"An den Bahnhöfen der Städte wird der Zug des Weihnachtsmannes am Nachmittag stehen, wo zu dieser Zeit festliche Veranstaltungen stattfinden werden. Jeder wird den Zug kennenlernen und Fotos machen können, und diejenigen, die Tickets kaufen, werden das Glück haben, an einem separaten Ferienprogramm in der mobilen Residenz teilzunehmen und mit Väterchen Frost zu kommunizieren", sagte Dmitrij Pegov.

Die mobile Residenz des Weihnachtsmanns ist ein besonderer, festlich geschmückter Zug, der aus Wagen für Spiele und Aufgaben, dem Salonempfang, einem Speisewagen und anderen besteht. In jeder Stadt, in der der Zug hält, können die Kinder und ihre Eltern an festlichen Veranstaltungen teilnehmen, eine Grußkarte verschicken und ein Neujahrsgeschenk aus den Händen des Winterzauberers erhalten. Im Verkaufswagen werden Souvenirs und Süßigkeiten aus dem russischen Norden angeboten, während im Speisewagen eine Küche eingerichtet ist, in der Köche einzigartige nordische Gerichte nach Rezepten des Weihnachtsmanns zubereiten.

"Dies ist das größte soziale Neujahrs- und Weihnachtsprojekt in Russland. Dank ihm werden Tausende von Kindern und Eltern Väterchen Frost live erleben und in die Atmosphäre eines Wintermärchens eintauchen. Wir haben mit Väterchen Frost und der Russischen Eisenbahn vereinbart, dass der Zug, wenn sich das Projekt als erfolgreich erweist, im nächsten Jahr ab dem Geburtstag von Väterchen Frost am 18. November fahren und noch mehr Regionen des Landes besuchen wird", so Oleg Kuvšinnikov.

In Kürze können Sie auf der Website der Russischen Eisenbahnen mehr über den Zug erfahren und ein Ticket für eine der magischen Kindersitzungen kaufen.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Nachrichten-Filter