english

Freitag, 26 November 2021 11:00

Lettland: LDz beginnt mit dem zweigleisigen Ausbau Sarkandaugava - Ziemeļblāzma

p1130946
Foto Gunter Mackinger.

In der letzten Woche begann SJSC "Latvijas dzelzceļš" (LDz) mit der Modernisierung des Eisenbahnabschnitts Sarkandaugava - Ziemeļblāzma, um das zweite Gleis im Abschnitt Mangaļi - Ziemeļblāzma zu bauen und zu elektrifizieren, das Signalsystem zu modernisieren, einen Fußgängertunnel am Bahnhof Mangaļi und eine Fußgängerbrücke am Bahnübergang Ezera-Straße zu bauen.

Die Modernisierung des Eisenbahnabschnitts Sarkandaugava - Ziemeļblāzma erfolgt im Rahmen des Projekts "Modernisierung des Rigaer Eisenbahnknotens Sarkandaugava - Mangaļi - Ziemeļblāzma", bei dem die ersten Bauarbeiten am Bahnhof Mangaļi bereits begonnen haben und von der PA "Belam - Leonhard Weiss" durchgeführt werden, während die Bauaufsicht von der SIA "Firma L4" übernommen wird.

Die Durchführung des Projekts im Rigaer Eisenbahnknotenpunkt Sarkandaugava - Mangali - Ziemeļblāzma wird den Durchsatz und die Kapazität, die Effizienz und die Qualität des täglichen Verkehrsmanagements sowie die Verkehrssicherheit und Zuverlässigkeit erhöhen. Gleichzeitig wird die Gefahr der Umweltverschmutzung verringert und die Lebensqualität, Mobilität und Sicherheit der Bevölkerung verbessert.

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 22,43 Mio. EUR, wovon 19,07 Mio. EUR aus dem Kohäsionsfonds der Europäischen Union und 3,36 Mio. EUR von der LDz kofinanziert werden.

WKZ, Quelle LDz

Zurück

Nachrichten-Filter