english

Dienstag, 30 November 2021 08:00

Lettland: Ricardo untestützt die Einführung der neuen Škoda-Flotte

ricardo1
Foto Ricardo.

Ricardo unterstützt die Erhöhung der Geschwindigkeit, der Kapazität und des Komforts für lettische Bahnreisende durch die Einführung einer neuen Flotte für das Personenverkehrsunternehmen Pasažieru vilciens. Die Flotte von 32 neuen Doppelelektrozügen soll 2022 und 2023 von Škoda Vagonka im Rahmen einer 242-Millionen-Euro-Investition ausgeliefert werden.

Die neuen Fahrzeuge mit einer Spurweite von 1520 mm ersetzen die derzeitige elektrische Flotte von Pasažieru vilciens durch deutlich bessere, schnellere und leisere Fahrzeuge.

Im Rahmen des mehrjährigen Vertrags wird die Beschaffung der Fahrzeugflotte von den Ricardo-Teams unterstützt, um eine reibungslose Lieferung, Inbetriebnahme und Integration der neuen Fahrzeuge in den Betrieb zu gewährleisten.

Die Unterstützung durch Ricardo bei der Beschaffung und Inbetriebnahme umfasst

• Qualitätssicherungsprüfungen während der Produktion bei Škoda Vagonka
• Unterstützung bei der Fahrzeugabnahme
• Überprüfung von Effizienz- und Wartungsparametern
• Unterstützung bei der Gewährleistung
• Wissenstransfer

Der am 4. November unterzeichnete Vertrag über 1,8 Mio. EUR läuft bis Ende 2023, wenn alle 32 Fahrzeuge ausgeliefert sein sollen.

Die Teams von Ricardo aus der Niederlassung in Utrecht werden das Arbeitsprogramm zusammen mit der Unterstützung von lokalen Vertretern durchführen. Der Umfang umfasst sowohl die Abnahme der Fahrzeuge vom Hersteller als auch die Inbetriebnahme der Fahrzeuge, um den Fahrgästen Vorteile zu bieten und eine Kapazitätserweiterung des nachhaltigen Verkehrs in der Region für Pasažieru vilciens zu ermöglichen.

Jeder neue 109 m lange Elektrozug bietet Platz für über 400 Fahrgäste und erreicht eine Geschwindigkeit von 160 km/h. Die Fahrzeuge sind mit Klimaanlagen und Video-/Audio-Durchsagesystemen ausgestattet, um den Fahrgastkomfort zu erhöhen.

Die auffällige Fahrzeuglackierung in Gelb und Anthrazitgrau wurde gemeinsam mit Pasažieru vilciens, dem Designstudio TEIKA und Škoda Vagonka entwickelt, um ein gut sichtbares, ikonisches und zugleich praktisches Design zu schaffen. Die neuen elektrischen Triebzüge können sowohl mit der bestehenden 3-kV-Gleichspannung als auch mit der zukünftigen 25-kV-Oberleitungselektrifizierung (optional) betrieben werden.

Ricardo wird eine Reihe von Inspektions-, Sicherungs- und Beratungsaufgaben für Pasažieru vilciens übernehmen, um die reibungslose Inbetriebnahme der Fahrzeuge für die lettischen Fahrgäste zu erleichtern. Zu unseren Aufgaben gehören unter anderem die Inspektion des Herstellungsprozesses und der technischen Dokumentation während der Fahrzeugproduktion bei Škoda Vagonka, die Überwachung der Abnahmetests für die Übergabe, die Unterstützung bei der Leistungsüberprüfung und bei Garantiefragen.

Ricardo verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Unterstützung von Kunden bei der Beschaffung von rollendem Material von der ersten Spezifikation bis zur endgültigen Auslieferung und freut sich darauf, den Fahrgästen in Lettland eine neue Generation des Bahnverkehrs anbieten zu können.

"Diese Züge sind der lang erwartete neueste Stand der Technik für unsere Fahrgäste", sagt Rodžers Jānis Grigulis, Vorstandsvorsitzender von JSC "Pasažieru vilciens. Die neue Flotte wurde für die lettischen Pendler entworfen und gebaut und wird den Fahrgästen ein sichereres, komfortableres und besser vernetztes Erlebnis bieten. Wir freuen uns, mit dem weltweit anerkannten Branchenexperten Ricardo zusammenzuarbeiten, um einen schnellen und effizienten Einsatz der Fahrzeuge zu gewährleisten, den Fahrgästen Servicevorteile zu bieten und die Kapazität des umweltfreundlichen Verkehrs in der Region zu erhöhen."

"Wir sind sicher, dass die fundierten Kenntnisse der Bahnindustrie und die große Erfahrung, die das engagierte Team von Ricardo aus verschiedenen und tiefgreifenden früheren Projekten gewonnen hat, sowohl die Bahn als auch den Ruf unseres Unternehmens als sicherer, zuverlässiger und nachhaltiger Verkehrsträger stärken werden. Unser Unternehmen ist sehr erfreut über diese für beide Seiten vorteilhafte Kooperation und freut sich auf eine möglichst effektive Zusammenarbeit."

WKZ, Quelle Ricardo

Zurück

Nachrichten-Filter