english

Mittwoch, 01 Dezember 2021 11:54

Italien: Zugentgleisung in Cedegolo

fdl1
Foto Vigili del Fuoco.

Beängstigende Momente heute Morgen in Cedegolo an der Bahnstrecke Brescia - Edolo. Der Trenord-Zug, eine Aln-Garnitur mit 12 Fahrgästen, prallte gegen einen Felsen auf den Gleisen und entgleiste. Es wurden keine schweren Verletzungen gemeldet.

Nach einer ersten Rekonstruktion lösten sich die Felsbrocken vom Berg und fielen auf die Bahnlinie ein. Polizisten, Carabinieri, Feuerwehr und mindestens zwei Krankenwagen sind vor Ort.

Der Zug war in südlicher Richtung unterwegs, vom oberen Camonica-Tal in Richtung Brescia. Ersten Informationen zufolge sah sich der Fahrer einem großen Felsbrocken gegenüber, der sich aus dem Berghang gelöst hatte: Er bremste, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Zug entgleiste und blieb im Tunnel stecken.

Mindestens sieben Menschen wurden von zwei Krankenwagen gerettet, von denen sich keiner in einem ernsten Zustand befunden haben soll.

GK, WKZ, Quelle Vigili del Fuoco, Giornale di Brescia

Zurück

Nachrichten-Filter