english

Sonntag, 14 Januar 2018 13:22

Lettland/Litauen: Wieder Personenverkehr zwischen beiden Ländern

Am 13.1.2018 wurde der grenzüberschreitende Personenverkehr zwischen Vilnius und Daugavpils, und damit überhaupt eine Reiseverbindung zwischen den beiden baltischen Ländern, wieder aufgenommen. Die Wiederaufnahme der Zugverbindungen zwischen dem litauischen Vilnius (Wilna) und dem lettischen Daugavpils (Dünaburg) über Turmantas (Turmont) war eigentlich schon zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 geplant, es fehlte dafür jedoch noch die Genehmigung durch die lettische Seite.

Die Litauische Eisenbahn (Lietuvos geležinkeliai; LG) verlängert dafür zwei der ohnehin von Vilnius nach Turmantas verkehrenden Personenzüge bis ins 15 km entfernte Daugavpils. Die Züge fahren allerdings nur samstags und sonntags. Es kommen Dieseltriebzüge der Reihe DR1A zum Einsatz.

Auf eine durchgehende Zugverbindung zwischen den beiden Hauptstädten Vilnius und Riga heißt es dagegen weiterhin Abwarten. Bereits 2016 hatte die LG angekündigt, einen Zug über Šiauliai und Jelgava starten zu wollen. Bisher scheiterte dies jedoch an Problemen des Fahrzeugeinsatzes. Dieseltriebzüge (auch Reihe DR1A) besitzen für den Grenzübergang bislang keine Zulassung, und lokbespannte Züge mit der litauischen Reihe ER20 würden in Lettland eine Steckdose zum Aufladen des Akkus benötigen, welche aber nicht vorhanden ist.

Somit könnten derzeit nur die alten Dieselloks der Reihe TEP70 eingesetzt werden, was man offenbar nicht will. Der litauische Verkehrsminister Rokas Masiulis sagte in einer Parlamentssitzung im November 2017 jedoch, dass es 2018 eine Verbindung geben wird. Mit Umsteigen über Daugavpils bestünden derzeit mehrstündige Wartezeiten.

Hans-Jürgen Schulz

Zurück

Nachrichten-Filter