english

Dienstag, 16 Januar 2018 07:15

Polen: PKP und Post wollen Logistikzentren aufbauen

Die polnische Bahn PKP SA und die polnische Post Poczta Polska haben angekündigt, am Dienstag (16.01.18) eine Absichtserklärung über die Zusammenarbeit im Logistikbereich zu unterzeichnen, sagte Mirosław Antonowicz, Vizepräsident der PKP SA, gegenüber polnischen Medien. Man möchte mit Poczta Polska auf der Basis von Logistiklösungen im E-Commerce-Markt zusammenarbeiten, denn diese Branche und die damit verbundene Logistik benötigen Lager- und Distributionslösungen, die auf PKP-Gelände aufgebaut werden können.

Krzysztof Mamiński, Präsident der PKP SA, teilte vor weniger als zwei Wochen mit, dass die PKP SA plant, auf ihren eigenen Grundstücken ein Netz von Logistikzentren zu errichten.

Laut Mamińskii werden die Liegenschaften der PKP SA in vier Gruppen eingeteilt. Die erste, die wichtigste, wird den Nationalen Besitzstand betreffen, der Grundstücke für den Bau von Wohnungen bereitstellen kann. Immobilien einer zweiten Gruppe werden an das Projekt zum Aufbau von Logistikzentren gehen. Die dritte Gruppe von Immobilien sind diejenigen, für die Xcity Investment für den Bau von Einkaufszentren und Bürogebäuden verantwortlich sein wird. Die vierte Gruppe besteht aus zum Verkauf stehender Immobilien, die nicht mehr von der PKP verwaltet werden können.

PKP SA beabsichtigt ferner, ein Darlehen zur Rückzahlung von Schulden aufzunehmen. Die Gespräche mit den Banken sind bereits weit fortgeschritten - sagte Andrzej Olszewski am Montag, ebenfalls Vizepräsident der PKP.

PKP SA hat in den Jahren 2016 und 2017 bereits 1,2 Mrd. PLN ihrer Schulden zurückgezahlt. Ungefähr 440 Mio. PLN müssen noch zurückgezahlt werden.

Olszewski erläuterte, dass aufgrund des geplanten großen Investitionsprogramms des Unternehmens eine Kreditaufnahme notwendig sei. "Wir gehen davon aus, dass das Programm der Bahnhofsinvestitionen, das wir bis 2023 umsetzen wollen, einen Wert von rund 1,4 Mrd. PLN hat, wovon der Eigenanteil der PKP SA etwa 30% betragen wird." Er erinnerte daran, dass das Programm zum Bau von Logistikzentren auch erhebliche Ausgaben erfordern würde.

WKZ, Quellen Bankier.pl, WNP.pl

Zurück

Nachrichten-Filter