english

Donnerstag, 30 Dezember 2021 18:05

Großbritannien: Zugausfälle wegen Personalengpässen bei ScotRail

sr 156442 ayr 2 17 09 04sr 170404 perth 2 17 08 30
Fotos Rüdiger Lüders.

Das schottische Schienennetz ist von erheblichen Störungen betroffen, seit sich mehr als 300 ScotRail-Mitarbeiter aufgrund von Covid derzeit selbst isoliert haben und nicht zur Arbeit erschienen sind. Über 100 Züge sind dadurch allein am Mittwoch ausgefallen.

Die Angaben wurden bekannt, nachdem Premierministerin Nicola Sturgeon am Dienstag eine Rekordzahl von 15.849 positiv getesteten Personen in Schottland bestätigt hatte. Der zuständige Direktor von ScotRail, David Ross, sagte, dass derzeit 320 Mitarbeiter abwesend seien, darunter mehr als 100 Triebfahrzeugführer und etwa 60 Schaffner. Das sind etwa 6 % aller 5.300 Fahrer, Schaffner und Ingenieure, die bei ScotRail beschäftigt sind.

David Ross erklärte: "Am stärksten betroffen sind Mitarbeiter, die sich selbst positiv getestet haben oder die Corona-Symptome aufweisen und auf ein PCR-Testergebnis warten." Einschränkungen im Zugverkehr gibt es derzeit vor allem auf den Vorortstrecken von Edinburgh und Glasgow. ScotRail wird im Januar auf diesen Linien zu einem angepassten Fahrplan übergehen, um die Auswirkungen der neuen Omicron-Variante auszugleichen. Reisende werden daher dringend gebeten, vor Fahrtantritt die aktuellen Fahrplanänderungen zu beachten.

RL, WKZ; Quellen: BBC, Edinburghlive

Zurück

Nachrichten-Filter