english

Montag, 03 Januar 2022 12:29

Schweiz: Schienenwechsel auf der Thurbrücke Ossingen

ch1
Foto SBB.

Am Wochenende des 8./9. Januar 2022 ersetzt die SBB die Schienen auf der Thurbrücke Ossingen. Der Bahnverkehr zwischen Thalheim-Altikon und Stein am Rhein ist während dieser Zeit unterbrochen. Die Züge der S29 werden durch Busse ersetzt.

Die denkmalgeschützte Thurbrücke Ossingen wurde im ersten Halbjahr 2021 instand gesetzt. Die SBB hat sich damals entschieden, die Schienenstücke auf der Brücke nicht miteinander zu verschweissen, sondern mit Metalllaschen zu verbinden. Die Schienen dehnen sich in der sommerlichen Wärme aus und ziehen sich in der winterlichen Kälte zusammen. Deshalb braucht es Abstände im Zentimeterbereich zwischen den einzelnen Schienenstücken. Dies führt jedoch zu mehr Lärm. Zudem wird die über hundertjährige Brücke aufgrund der im Winter grösseren Abstände zwischen den Schienenstücken mehr belastet.

Weshalb die Schienen nicht von Anfang an verschweisst wurden

Bei verschweissten Schienen werden die Ausdehnungskräfte in den Untergrund abgeleitet. Gemäss den im Sommer vorliegenden Berechnungen wären zu starke Schienenspannungen auf der Brücke entstanden, weshalb die Schienen verlascht und nicht verschweisst wurden. Nachberechnungen haben nun gezeigt, dass alle Grenzwerte eingehalten werden können. Deshalb werden die einzelnen Schienenstücke nun ausgebaut und durch verschweisste Schienen ersetzt. Die Schienen werden vor der Brücke verschweisst und dann auf die Brücke gezogen. Dazu ist ein Unterbruch des Bahnbetriebs notwendig.

Bus statt Bahn zwischen Thalheim-Altikon und Stein am Rhein

Die Vorbereitungsarbeiten sind bereits im Gang. Die Arbeiten zum Ersatz der Schienen werden am Wochenende des 8./9. Januars 2022 ausgeführt. Die Züge der S29 werden während dieser Zeit zwischen Thalheim-Altikon und Stein am Rhein durch Busse ersetzt. Ab Montag, 10. Januar 2022, rollt der Bahnverkehr wieder.

Pressemeldung SBB

Zurück

Nachrichten-Filter