english

Mittwoch, 05 Januar 2022 10:40

Frankreich: Jean-Claude Larrieu wird neuer Leiter für Risiken, Audit, Sicherheit und Gefahrenabwehr der SNCF

Jean-Claude Larrieu hat am 1. Januar 2022 seine neue Funktion als Direktor für Risiken, Audit, Sicherheit und Gefahrenabwehr des Konzerns (directeur des Risques, de l'Audit, de la Sécurité et de la Sûreté du Groupe) angetreten. In dieser Funktion wird er in den Vorstand der Generaldirektion aufgenommen. Er tritt die Nachfolge von Pierre Messulam an, der seine Pensionsansprüche geltend gemacht hat.

Jean-Claude Larrieu ist 61 Jahre alt und Absolvent der Ecole Polytechnique (1982) und der Ecole Nationale Supérieure des Mines de Paris (1984).

Er begann seine Karriere bei der SNCF 1984 und wurde Leiter der Niederlassungen Führung und Betrieb (Conduite et Exploitation), bevor er 1992 Leiter der Lokführerausbildung in der Direktion Verkehr und anschließend bis 2000 stellvertretender Direktor für den Güterverkehr in Lille wurde. Anschließend trat er in das Präsidium der SNCF ein, um die Direktion Operationen aufzubauen.

Im Jahr 2003 wurde er zum Regionaldirektor Nord Pas-de-Calais ernannt, wo er insbesondere für das TER-Geschäft zuständig war. 2006 verließ er Lille, um bei Fret SNCF als Direktor für Produktion und Service und später als Direktor des Geschäftsbereichs Chemie, Spezialtransporte und Einzelwagen zu arbeiten.

2010 wurde er zum Direktor für Operationen und Prozesse (directeur des Opérations et Processus) der SNCF ernannt, bis er 2013 Direktor für Eisenbahnverkehr wurde und bei der Gründung von SNCF Réseau im Jahr 2015 als Direktor des Geschäftsbereichs Verkehr zu SNCF Réseau kam. Im Jahr 2018 wurde er zum Direktor des Produktionsbereichs Nord-Est Normandie ernannt.

Im März 2020 wurde er zum stellvertretenden Generaldirektor für Sicherheit und Gefahrenabwehr (directeur général adjoint Sécurité et Sûreté) von SNCF Réseau ernannt, der beim Präsidenten von SNCF Réseau für die integrierte Sicherheit (Sicherheit des Eisenbahnbetriebs, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz, Gefahrenabwehr, Brandschutz, Cybersicherheit, natürliche und technologische Risiken) zuständig ist.

"Ich möchte die Arbeit und das unermüdliche Engagement von Pierre Messulam in allen Positionen würdigen, die er während seiner zweiunddreißigjährigen Tätigkeit für die SNCF bekleidet hat. Seine globale Vision des Eisenbahnsystems hat sich bei der Ausübung der Schlüssel- und strategischen Funktionen, die er erfolgreich innehatte, als wichtig erwiesen. Heute erkenne ich in Jean-Claude Larrieu dieselbe Strenge und Antizipationsfähigkeit, die für die Position des Direktors für Risiken, Audit, Sicherheit und Gefahrenabwehr unerlässlich sind", Jean-Pierre Farandou, Präsident und Generaldirektor des SNCF-Konzerns.

WKZ, Quelle SNCF

Zurück

Nachrichten-Filter