english

Donnerstag, 06 Januar 2022 10:00

Luxemburg: Vorstellung des neuen Workshops zur Multimobilitätsbildung für Schüler des vierten Zyklus der Grundschule

lux1
Foto Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten.

François Bausch, Vizepremierminister, Minister für Mobilität und öffentliche Arbeiten, und Claude Meisch, Minister für Erziehung, Kinder und Jugend, haben gemeinsam mit der Verwaltung für öffentliche Verkehrsmittel am 4. Januar 2022 den neuen Workshop über die Erziehung zur Multimobilität für die Schüler des Zyklus 4 der Grundschule vorgestellt.

Ab Januar 2022 organisiert die Verwaltung des öffentlichen Verkehrs in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Erziehung, Kinder und Jugend einen Workshop zur Multimobilitätserziehung, der sich an Lehrkräfte und Schulklassen des Zyklus 4 richtet.

Dieser interaktive Workshop richtet sich an Schülerinnen und Schüler des Zyklus 4 der Grundschule, die bald die Sekundarschule besuchen werden. Da die Schule meist nicht in fußläufiger Entfernung liegt, sind die Schülerinnen und Schüler gezwungen, auf Transportmittel zurückzugreifen. Um ihnen die Bedeutung des öffentlichen Nahverkehrs und der autonomen Mobilität zu vermitteln, lernen die Teilnehmer dieses innovativen und digitalen Workshops die Multimobilität auf pädagogische, dynamische und einnehmende Weise kennen. Auf diese Weise werden sie sich der Bedeutung des Umweltschutzes und ihrer Gesundheit bewusst werden.

Während des Workshops, der zwei aufeinanderfolgende Unterrichtsstunden dauert, begleitet ein ausgebildeter Moderator die Schüler und verfolgt mit ihnen die verschiedenen Aktivitäten. Der Schwerpunkt liegt auf der Interaktivität durch ein den Teilnehmern zur Verfügung gestelltes iPad, auf dem ein eigens für den Workshop produzierter Film gezeigt wird, der die beiden Protagonisten Sarah und Max zeigt, die auf eigene Faust die Möglichkeiten der Multimobilität entdecken und ausüben. Wi-Fi in der Schule ist keine Voraussetzung, da die iPads mit 4G-SIM-Karten ausgestattet sind. Anschließend durchlaufen die Teilnehmer ein interaktives Mobilitätsspiel, das mit einer Gruppenarbeit endet.

WKZ, Quelle Ministerium für Mobilität und öffentliche Arbeiten, Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend, Verwaltung für öffentliche Verkehrsmittel

Zurück

Nachrichten-Filter