english

Donnerstag, 06 Januar 2022 10:30

Österreich: ÖBB übernimmt freie WESTbahn-Trassen

Die ÖBB sichern für die Pendler:innen auf der Weststrecke auch im neuen Jahr relevante Umsteigeverbindungen. Nachdem die WESTbahn ursprünglich bestellte Zugtrassen bis zumindest Juni nicht befahren wird, springen die ÖBB abermals für die Reisenden ein.

Ab dem 10. Jänner bis vorerst 11. Juni 2022 wird der Taktknoten Amstetten nun ausschließlich durch die ÖBB bedient. Dadurch sind auf der Weststrecke kleinere Änderungen im Fahrplan nötig.

Die Abfahrtszeiten der ÖBB Railjets bleiben in Wien, St. Pölten, Linz und Salzburg in beiden Richtungen unverändert. Bei den Bahnhöfen St. Valentin und Amstetten kommt es zu Anpassungen im Fahrplan – die Taktzeiten der ÖBB Railjets werden angepasst und damit auch für alle RJ-Züge und Wochentage vereinheitlicht. Besonders wichtig dabei für die Reisenden: In Amstetten und St. Valentin fahren ab kommenden Montag, den 10.1.2022 die ÖBB Railjets Richtung Wien einige Minuten früher ab.

Die neuen Zugzeiten sind bereits in der ÖBB Fahrplanauskunft SCOTTY ersichtlich. Reisende werden gebeten, sich unbedingt vor Fahrtantritt nochmals über ihre gewünschten Verbindungen in SCOTTY oder beim ÖBB Kund:innenservice unter 05-1717 zu informieren.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter