english

Montag, 10 Januar 2022 10:05

Italien: SSIF schreibt Schienenfahrzeuge aus

Die Società Subalpina di Imprese Ferroviarie S.p.A. (SSIF) hat im Amtsblatt der Europäischen Union die Lieferung von neuen Schienenfahrzeugen und Ersatzmaterial für die Ferrovia Domodossola ausgeschrieben (2022/S 006-012737).

Die SSIF ist eine italienische Eisenbahngesellschaft mit Sitz in Domodossola. Sie betreibt mit der FART (Società per le Ferrovie Autolinee Regionali Ticinesi) zusammen die Centovallibahn Domodossola - Locarno (1000 mm), wobei die SSIF für die italienische Strecke und die FART für die Schweizer Strecke zuständig ist.

Gegenstand des Vertrages ist die Lieferung von rollendem Eisenbahnmaterial innerhalb eines Rahmenvertrags mit einer Laufzeit von sechs Jahren ab dem Datum des Inkrafttretens des entsprechenden Vertrags.

Der Plan zur Erneuerung des SSIF-Rollmaterials für die internationale elektrische Meterspurbahn Domodossola - Schweizer Grenze (nach Locarno) sieht die Lieferung von 4 neuen elektrischen Zugkompositionen mit je 4 Fahrzeugen vor, insgesamt also 16 Fahrzeuge.

• 4 Triebfahrzeuge mit Führerstand, Richtung Domodossola
• 4 Triebfahrzeuge mit Führerstand, Richtung Locarno
• 8 angetriebene Mittelwagen

Die Lieferung umfasst auch 4 zusätzliche Toiletten, die in 4 der 8 Mittelwagen installiert sind.

Alle gelieferten Eisenbahnfahrzeuge müssen mit einer von der ANSFISA (Agenzia Nazionale per la Sicurezza delle Ferrovie e delle Infrastrutture Stradali e Autostradali) ausgestellten Inbetriebnahmegenehmigung (AMIS) versehen sein.

Die verfügbaren Mittel belaufen sich auf ca. 26 Mio. EUR und müssen für die Lieferung des ersten Loses, die allgemeinen Kosten der Ausschreibung und die technischen Kosten für die Ausführung, die Inbetriebnahme und die Konformitätsprüfung verwendet werden.

Quelle EU-Amtsblatt

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 10 Januar 2022 11:11

Nachrichten-Filter