english

Donnerstag, 18 Januar 2018 12:00

EU: EIPP und Global Infrastructure Hub stellen gemeinsame Pipeline für investierbarere Projekte bereit

Das Europäisches Investitionsvorhabenportal (EIPP) und der Global Infrastructure Hub (GI Hub) geben ihre Zusammenarbeit bekannt, um Projekte auszutauschen und auf ihren Websites zu veröffentlichen. Projektträger und -entwickler werden von den kombinierten Öffentlichkeits- und Promotions-Fähigkeiten beider Parteien profitieren. Investoren haben Zugang zu einer wahrhaft globalen Pipeline investierbarer Projekte und zu den neuesten Informationstools für die Projektentwicklung. Diese Partnerschaft umfasst auch eine engere technische Zusammenarbeit zwischen dem EIPP und dem GI-Hub sowie gemeinsame Werbekampagnen und Workshops.

Der für Beschäftigung, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit zuständige Vizepräsident der Europäischen Kommission, Jyrki Katainen, erklärte: "Diese Zusammenarbeit wird das Portal für europäische Investitionsprojekte weiter in das internationale Netz von Informationsplattformen für Infrastrukturprojekte integrieren."

"Das EIPP bietet bereits einen schnell wachsenden Service, der Investoren mit Projektträgern zusammenbringt. Mit dieser neuen Zusammenarbeit werden die Portaldienste gestärkt, da der GI Hub seine globale Reichweite einbringt, einschließlich umfassender Studien und Tools zur Projektentwicklung."

Anlässlich der Unterzeichnung der Vereinbarung sagte Chris Heathcote, CEO von GI Hub, dass der GI Hub sehr erfreut darüber ist, eine engere Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission und den wichtigsten Ländern der Region aufzubauen. "Mit diesem Kooperationsabkommen werden wir international europäische öffentliche Infrastrukturprojekte fördern und dazu beitragen, weitere private Investitionen in Infrastrukturprogramme freizusetzen."

Pressemeldung EIPP

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 18 Januar 2018 09:58

Nachrichten-Filter