english

Donnerstag, 13 Januar 2022 10:00

Russland: Evgenij Vejde wurde zum Leiter der Fernostbahn ernannt

rzd
Foto RŽD.

Am 11. Januar stellte der Generaldirektor und Vorstandsvorsitzende der Russischen Eisenbahnen, Oleg Belozërov, in Habarovsk den neuen Leiter der Fernostbahn (Dalʹnevostočnaja železnaja doroga), Evgenij Vejde, den Mitarbeitern vor.

Nach Angaben des Leiters der RŽD ist die Fernostbahn eine der am stärksten belasteten Eisenbahnen Russlands. In den letzten Jahren hat das Güterverkehrsaufkommen in Richtung der Grenzübergänge und Häfen des Fernen Ostens erheblich zugenommen. Es wurden ein historischer Höchststand des Güterumschlags und ein Rekord bei der Entladung von Eisenbahnwaggons verzeichnet. Bei der Fernostbahn werden fortschrittliche technische und technologische Lösungen eingesetzt.

"Evgenij Vladimirovič hat sich als proaktiver und verantwortungsvoller Manager erwiesen. Unter seiner direkten Beteiligung hat die Westsibirische Eisenbahn einen stabilen Betrieb sowie die Umsetzung innovativer Produktionslösungen unter den Bedingungen der Spitzenbelastung der Infrastruktur sichergestellt. Ich bin mir absolut sicher, dass Evgenij Vladimirovič mit seinem Wissen und seiner Erfahrung die Ergebnisse bei Fernostbahn vervielfachen wird", - sagte Oleg Belozërov.

Evgenij Vejde dankte dem Leiter der Holding für das in ihn gesetzte Vertrauen: "Ich möchte Ihnen und den Mitarbeitern der Bahn versichern, dass ich mein Bestes, meine ganze Energie und Erfahrung einsetzen werde, um Ihr Vertrauen zu rechtfertigen. Ich habe vor, in kürzester Zeit die Betriebe und die Menschen kennenzulernen, um den Arbeitsrhythmus der Fernostbahn zu spüren. Gestützt auf die reiche Erfahrung und die Traditionen der Hauptstrecke werden wir gemeinsam mit dem Bahnpersonal alle uns gestellten Aufgaben lösen. Ich bin sicher, dass wir viel für die Entwicklung sowohl der Holding als auch der Region Fernost tun werden", sagte der neue Leiter der Magistrale.

Zur Erinnerung: Nikolaj Maklygin, der frühere Chef der Fernostbahn, verließ seinen Posten im Oktober aufgrund seiner Pensionierung.

Zur Person

Evgenij Vladimirovič Vejde wurde am 28. März 1982 geboren. Er studierte an der Sibirischen Staatlichen Universität für Eisenbahnverkehr und spezialisierte sich auf Verkehrsorganisation und -management.

Er begann seine Karriere im Eisenbahnverkehr im Jahr 2004 als Stellwerkswärter auf dem Bahnhof Kemerovo-Sortirovočnoe der Kuzbass-Abteilung der Westsibirischen Eisenbahn. Danach arbeitete er sich über den Rangierdisponenten bis zum stellvertretenden Bahnhofsvorsteher hoch. Von 2008 bis 2011 war er Leiter der Station Topki und später Leiter von Meždurečensk.

Seit 2011 war er stellvertretender Hauptrevisor für die Sicherheit des Zugverkehrs bei der Westsibirischen Eisenbahn. Von 2013 bis 2019 arbeitete er als stellvertretender Leiter des ZSŽD für die Territorialverwaltung des Altai. Im Jahr 2019 wurde er zum ersten Stellvertreter und dann zum ersten stellvertretenden Leiter der Westsibirischen Eisenbahn ernannt.

WKZ, Quelle RŽD

Zurück

Nachrichten-Filter