english

Freitag, 14 Januar 2022 11:00

Polen/Slowakei/Tschechien/Ungarn: Planung einer Hochgeschwindigkeitsstrecke Warschau - Budapest

pl hung
Foto Ministerstwo Infrastruktury.

Der Bau von Hochgeschwindigkeitsstrecken, die Polen, die Tschechische Republik, die Slowakei und Ungarn miteinander verbinden, war das Hauptthema des Gesprächs zwischen dem Minister für Infrastruktur Andrzej Adamczyk und dem ungarischen Außen- und Handelsminister Peter Szijjartó. Am 11. Januar 2022 erörterten die Minister die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit der koreanischen Seite bei der Entwicklung der Hochgeschwindigkeitsbahnstrecke Warschau - Budapest.

Alle vier Mitgliedstaaten der Visegrad-Gruppe bestätigen einstimmig, dass die Hochgeschwindigkeitsbahn in der mitteleuropäischen Region die derzeitigen Bedingungen und die Wettbewerbsfähigkeit des Schienenverkehrs erheblich verbessern und somit eine schnellere Angleichung des Lebensstandards der Einwohner an Westeuropa ermöglichen wird. Derzeit wird das Konzept für den Bau einer Hochgeschwindigkeits-Eisenbahnstrecke analysiert.

"Dies ist zweifellos ein Projekt, das die Verkehrskarte der Europäischen Union zugunsten der Wettbewerbsfähigkeit unserer europäischen Region und ihrer weiteren Öffnung auch für den euro-asiatischen Güterverkehr verändern kann", sagte Infrastrukturminister Andrzej Adamczyk.

WKZ, Quelle Ministerstwo Infrastruktury

Zurück

Nachrichten-Filter