english

Samstag, 15 Januar 2022 10:30

Griechenland: Pläne für Westgriechenland

Westgriechenland ist fast nicht mit Eisenbahnstrecken erschlossen, die wenigen Linien, die es gab, sind - ausgenommen der Linie nach Florina - außer Betrieb. Jetzt könnte etwas Bewegung in die Sache kommen.

U.a. im Rahmen der Europäischen Frachtkorridore (TEN-T) soll der Hafen von Igoumenitsa im Nordwesten Griechenlands mit der "Western Rail Egnatia" eine Eisenbahnverbindung erhalten, auch eine Verbindung nach Albanien wird wieder aktueller. Damit könnte sowohl der Hafen von Durres angebunden als auch eine weitere Verbindung nach Zentraleuropa via Montenegro aufgebaut werden.

In Albanien ist man dabei die Nord-Südverbindung wieder herzustellen, diese hat durch ein Erbeben schwere Schäden erlitten und ist generell in schlechtem Zustand.

Auch in Griechenland müsste vor allem an der Bestandsstrecke Thessaloniki - Florina/Kozani einiges verbessert werden.

Eine andere mögliche Ost-Westverbindung ist die Weiterführung der Strecke von Kalambaka nach Westen. Es sind allerdings langfristige Projekte, eine Fertigstellung wäre um 2050 zu erwarten.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter