english

Montag, 17 Januar 2022 09:00

Polen: Erste Impuls-Fahrzeuge für SKM in Warszawa eingetroffen

impuls1impuls2
Fotos Newag.

Die ersten beiden Fahrzeuge vom Typ Impuls wurden am 12.01.2022 an die Stadtschnellbahn in Warschau (Szybka Kolej Miejska, SKM) ausgeliefert. In Kürze werden sie mit Tests auf den Gleisen der Agglomeration beginnen. Ein Fahrzeug ist in den Farben der Europäischen Union lackiert, das zweite in den Farben der Warschauer Verkehrsbetriebe.

impuls3impuls4

"Die ersten beiden der 21 modernen Züge, die Warschau für 668 Mio. PLN (147 Mio. EUR) von einem polnischen Hersteller gekauft hat, sind in der Hauptstadt eingetroffen und werden demnächst getestet. Die neuen Fahrzeuge sorgen für einen komfortablen, umweltfreundlichen und schnellen Transport im Warschauer Ballungsraum und bieten mehr Sitzplätze in den Hauptverkehrszeiten. Den Fahrgästen stehen an Bord W-LAN, USB-Ladegeräte, Fahrradabstellplätze sowie ein modernes Fahrgastinformationssystem und Fahrkartenautomaten zur Verfügung. Ich hoffe, dass die Tests reibungslos verlaufen und unser Impuls 2 noch in diesem Quartal die ersten Passagiere an Bord nehmen wird", so Rafał Trzaskowski, der Präsident der Hauptstadt Warschau.

Der erste der Züge ist in den europäischen Farben gehalten, auf seiner Oberfläche befinden sich zwölf Sterne auf marineblauem Hintergrund. Traditionell steht auf der Flagge der Europäischen Union ein Kreis aus goldenen Sternen für die Solidarität und Harmonie zwischen den Ländern Europas. Das Design des Herstellers aus Nowy Sącz enthält auch Akzente, die auf die polnischen Nationalfarben anspielen.

"Es ist ein Ausdruck unserer Dankbarkeit für Polens Präsenz in der Europäischen Union. Seit dem Beitritt unseres Landes zur Gemeinschaft hat Warschau mehr als 18 Mrd. PLN (4 Mrd. EUR) aus dem EU-Haushalt für Investitionen und Entwicklung erhalten, was mehr als 10.000 PLN (2.200 EUR) pro Kopf der Bevölkerung entspricht. Wir sind führend bei der Beschaffung von EU-Mitteln in der gesamten Region Mittel- und Osteuropa", betonte der Bürgermeister von Warschau.

"Die einzigartige Lackierung unseres ersten Zuges soll die EU-Kofinanzierung des Projekts unterstreichen. Es handelt sich um fast 203 Millionen aus dem Operationellen Programm Infrastruktur und Umwelt. Dank dieser Mittel werden wir den Reisekomfort für die Bewohner des Warschauer Ballungsraums erhöhen und sie ermutigen, ihr Auto zugunsten der umweltfreundlichen Bahn stehen zu lassen", fügt Alan Beroud, Vorstandsvorsitzender von SKM, hinzu.

"Das erste Fahrzeug, das im Rahmen des Vertrags über die Lieferung von 21 neuen Elektrotriebwagen ausgeliefert wird, ist das 200. von NEWAG S.A. hergestellte Fahrzeug der IMPULS-Familie, die sich durch ihre Funktionalität und die Verwendung fortschrittlicher Konstruktionslösungen auszeichnet. Ich bin überzeugt, dass es den Einwohnern Warschaus ebenso zuverlässig dienen wird wie die anderen Fahrzeuge aus Nowy Sącz, die seit mehr als 10 Jahren von der SKM betrieben werden", sagt Józef Michalik, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der NEWAG S.A.

Die Investition für die SKM umfasst 21 Fahrzeuge: 15 aus 5 Einheiten und 6 aus 4 Einheiten, die zu so genannten Tandems verbunden werden können und bis zu 372 Sitzplätze bieten. Den Fahrgästen stehen zur Verfügung: Wi-Fi, USB-Ladegeräte, Abstellplätze für Fahrräder, Kinderwagen und großes Gepäck sowie ein modernes Informationssystem und Fahrkartenautomaten. Außerdem werden lebensrettende AED-Defibrillatoren an Bord sein.

Tests auf dem Warschauer Eisenbahnknotenpunkt

Die ersten beiden Fahrzeuge werden im ersten Quartal dieses Jahres in den Fahrplan aufgenommen. Bevor sie ihre Reise mit Passagieren antreten, müssen sie eine technische Abnahme bestehen. Im Rahmen dieses Prozesses werden die Fahrzeuge auf dem Warschauer Eisenbahnknotenpunkt Tests unterzogen, bei denen sie mindestens 600 Kilometer fehlerfrei fahren müssen.

WKZ, Quelle Newag

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 17 Januar 2022 10:06

Nachrichten-Filter