english

Freitag, 21 Januar 2022 12:47

Schweden: Sandahlsbolagen erwirbt das Lokomotiven-Leasinggeschäft von Bure Equity

sandahlsbure1
Fotos Sandahls, Bengt Dahlberg.

Sandahlsbolagen Sweden AB hat am 20.01.2021 100 % der Anteile am Lokomotiv-Leasinggeschäft von Bure Equity AB erworben. Das Geschäft wird seit 2012 über die hundertprozentige Tochtergesellschaft Investment AB Bure (IABB) betrieben und bietet dem schwedischen und norwegischen Güterverkehrs- und Eisenbahnsektor Lokomotivleasing an.

bd1bd4
Fotos Bengt Dahlberg.

Sandahlsbolagen ist ein privater Transportkonzern, der in den Bereichen Logistik und Contracting tätig ist. Der Konzern beschäftigt 700 Mitarbeiter und ist in Schweden tätig. Sandahlsbolagen beabsichtigt, das erworbene Lokomotivgeschäft (Bombardier TRAXX F140 AC2) für den eigenen Eisenbahnbetrieb zu nutzen.

"Es ist ein Meilenstein in unserer Entwicklung, dass wir mit dem Erwerb der IABB nun Zugang zu sieben leistungsstarken, modernen und energieeffizienten Lokomotiven haben. Dies wird die Qualität und Pünktlichkeit des Schienenverkehrs, den wir unseren Kunden anbieten, erheblich verbessern", so Thord Sandahl, CEO von Sandahlsbolagen.

Das Lokomotiven-Leasinggeschäft von Bure wurde 2012 innerhalb der IABB gegründet, um moderne Lokomotiven für einen der größten Aufträge Schwedens zu liefern. Im Laufe der Jahre wurden die Lokomotiven sowohl an kleinere Anbieter als auch an führende Eisenbahnunternehmen in Skandinavien für den Transport von Gütern, vor allem Holzrohstoffen und Eisenerz, vermietet.

"Nach 10 interessanten Jahren als Lokomotivbesitzer hat sich Bure heute von der Lokomotivvermietungsgesellschaft IABB getrennt und steigt damit aus dem Lokomotivvermietungsgeschäft aus. Ich bin persönlich stolz darauf, wie es uns in den letzten Jahren gelungen ist, die IABB neu zu starten. Ich und das Team haben hart daran gearbeitet, einen neuen strategischen Plan zu entwickeln, sich auf einen erstklassigen Kundennutzen zu konzentrieren und ein langfristig rentables Geschäftsmodell zu schaffen. Infolgedessen sind wir wieder voll in das Leasinggeschäft eingestiegen, nun aber mit einem neuen Dienstleistungsangebot für einen diversifizierten Kundenstamm. Es ist nun an der Zeit für den nächsten Schritt in der Entwicklung der IABB, und ich freue mich, dass ein erfolgreiches Unternehmen wie Sandahlsbolagen nun den Staffelstab übernimmt und sein Engagement im schwedischen Eisenbahnsektor verstärkt. Ich freue mich nun darauf, die zukünftige Entwicklung von Sandahlsbolagens zu verfolgen, wenn auch vom Bahnsteig aus", kommentiert Philip Nyblaeus, CEO von IABB und Head of Investment bei Bure.

Die Parteien haben beschlossen, den Wert der Aktienübertragung nicht mitzuteilen.

Sandahls ist einer der größten privaten Transportkonzerne des Landes, der in den Bereichen Transport und Contracting tätig ist. Die Gruppe erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 2 Mrd. SEK und ist an etwa 20 Standorten in Schweden vertreten, wobei sich der Hauptsitz in Värnamo befindet. Die teilnehmenden Verkehrsunternehmen sind eindeutig auf den vollständigen Ausstieg aus der Nutzung fossiler Brennstoffe ausgerichtet. Im Rahmen dieser Bemühungen sind energieeffiziente Elektrolokomotiven ein wichtiger Faktor für den Güterfernverkehr. Sandahls hatte sich von der Zusammenarbeit mit DB Schenker getrennt, um als unabhängiger Transportpartner aufgetreten zu können.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Bure

Zurück

Letzte Änderung am Freitag, 21 Januar 2022 13:05

Nachrichten-Filter