english

Dienstag, 25 Januar 2022 13:19

Österreich: Führungswechsel beim ÖBB-Personenverkehr in Salzburg

salzb1salzb2
Fotos ÖBB, ÖBB Andreas Scheiblecker.

Mit Anfang Februar übernimmt Barbara Kleinert das Regionalmanagement der ÖBB-Personenverkehr AG in Salzburg von Josef Spiesberger. Der Oberösterreicher verabschiedet sich nach über 36 Jahren im Unternehmen in den verdienten Ruhestand. Damit ist Barbara Kleinert ab Ende Jänner für über 180 Mitarbeiter:innen in Salzburg und die gewohnt hohe Qualität im Personenverkehr auf der Schiene verantwortlich.

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren mit hochqualifizierten Bewerber:innen setzte sich Barbara Kleinert durch und übernimmt ab Ende Jänner das Regionalmanagement der ÖBB-Personenverkehr AG in Salzburg von Josef Spiesberger. Sie ist damit für die gewohnt hohe Qualität im Personenverkehr auf der Schiene verantwortlich und Führungskraft für über 180 Mitarbeiter:innen in der Region. „Ich freue mich darauf, als Regionalmanagerin der ÖBB in Salzburg daran mitzuarbeiten, dass der öffentliche Verkehr zum attraktivsten und überzeugendsten Verkehrsmittel in der Mobilitätswahl wird“, so die neue Regionalmanagerin. Barbara Kleinert stammt aus Berlin und hat ihr Doktoratsstudium in Volkswirtschaftslehre an der Universität Tübingen abgeschlossen. Nach einer wissenschaftlichen Karriere und der Übersiedlung nach Österreich führte sie ihr Weg zur Steiermarkbahn und Bus GmbH, wo sie zuletzt die Abteilung Personenverkehr leitete.

Vom Verschubmitarbeiter zum Regionalmanager

Nach über 36 Jahren im ÖBB-Konzern tritt Josef Spiesberger, der seine Laufbahn im Verschub begonnen hat, am 30.Jänner 2022 in den Ruhestand. Nach einer sehr erfolgreichen Zeit im Bereich Vertrieb, der vom Aufbau der ÖBB Verkaufsakademie gekrönt war, hat Josef Spiesberger in den letzten drei Jahren das Regionalmanagement Salzburg geleitet. Dabei hat er unter anderem den Generationenwechsel insbesondere in der regionalen Angebotsplanung zukunftsweisend eingeleitet. Die ÖBB bedanken sich für seinen unermüdlichen Einsatz und seine Identifikation mit dem Unternehmen. Der 61-jährige Oberösterreicher freut sich als begeisterter Schifahrer und Schlagzeuger auf den neuen Lebensabschnitt.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter