english

Montag, 22 Januar 2018 09:10

Polen: Renovierung und zweigleisiger Ausbau der Strecke Gdynia - Słupsk

Der polnische Infrastrukturverwalter PKP Polskie Linie kolejowe S.A. hat am 19.01.18 den Planungsvertrag für die Modernisierung der 100 km langen Eisenbahnstrecke 202 von Gdynia Chylonia über Lębork nach Słupsk im Wert von fast 30 Mio. PLN (7 Mio. Euro) unterzeichnet. Die Umsetzung des Projekts erfolgt im Rahmen des auf 2 Mrd. PLN geschätzen Nationalen Eisenbahnprogramms für Polen.

Die Planungsarbeiten an der Eisenbahnlinie Nr. 202 im Abschnitt Gdynia Chylonia - Słupsk sollen im vierten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Die Bauarbeiten sind für die Jahre 2020-2023 geplant. Auf dem Abschnitt Rumia - Wejherowo wird es zwei zusätzliche Gleise für den Agglomerationsverkehr geben, während die Abschnitte Gdynia Chylonia - Rumia, Wejherowo – Lębork und Lębork – Słupsk zweigleisig ausgebaut werden. Neben diversen Bahnübergängen umfasst die Modernisierung auch 47 Brücken und Viadukte.

Das Projekt umfasst den Bau von fünf neuen Haltestellen (Reda Buczka Gniewkowska, Bolszewo, Gościcino Zielony Dwór, Łebień und Siemianice) sowie den Umbau von 22 Bahnhöfen und Haltestellen. Alle Einrichtungen werden vollständig an die Bedürfnisse von Menschen mit eingeschränkter Mobilität angepasst.

Die Eisenbahninvestitionen in der Woiwodschaft Pomorskie, die in das Nationale Eisenbahnprogramm aufgenommen wurden, sind sowohl für die Einwohner der Region als auch für Touristen von Bedeutung.

WKZ, Quelle PKP Polskie Linie kolejowe

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 22 Januar 2018 10:22

Nachrichten-Filter