english

Samstag, 27 Januar 2018 11:00

Belgien/Niederlande: NS verlegt Intercity auf die HSL

hsl2hsl1

Die niederländischen und belgischen Bahnen NS und SNCB/NMBS werden ab 09.04.18 den Intercity von Amsterdam und Den Haag nach Brüssel auf die Hochgeschwindigkeitsstrecke HSL verlegen. Der Zug wird 12-mal täglich zwischen Amsterdam und Brüssel und viermal täglich zwischen Den Haag Hollands Spoor (Den Haag HS) und Brüssel über die HSL verkehren. Insgesamt verkürzt sich die Fahrzeit zwischen Amsterdam und Brüssel um ca. 30 Minuten von 3:22 auf 2:53 h. Alle Züge verkehren über Rotterdam,  Breda und Antwerpen nach Brüssel-Midi. Breda wird somit direkte Verbindungen nach Brüssel erhalten.

aan

Im Jahr 2013 wurde zwischen NS, SNCB und dem Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft vereinbart, dass der Zug über die HSL-Süd verkehren soll. Bei den Vorbereitungen für diesen neuen HSL-Zug folgten NS und SNCB den Empfehlungen der parlamentarischen Untersuchung für den abgesagten Hochgeschwindigkeitszug Fyra. So kann z.B. eine Fallback-Option in Anspruch genommen werden, bei der die Züge - im Vorfeld oder kurz nach der Einführung - gegebenenfalls nach einiger Zeit wieder über die derzeitige Route verkehren. Eine zweite Empfehlung beinhaltet die Durchführung einer Schulung und eines Probebetriebes im Vorfeld. Deshalb begann am 8. Januar eine Testphase. Mit dem Partner SNCB wurde vereinbart, diese so schnell wie möglich rechtlich zu erfassen.

Ende 2017 berichtete NS, dass die vereinbarte Leistung der HSL im vergangenen Jahr erreicht wurde. Auch 2018 werden NS und ProRail alles daran setzen, die Leistungsfähigkeit der HSL weiter zu verbessern.

Der Zug fährt über die HSL bis zum Bahnhof Breda. Nach dem Intercity Den Haag - Eindhoven (2 mal pro Stunde) und dem Intercity direct (2 mal pro Stunde) ist dies der dritte HSL-Zug, der den Bahnhof Breda anfährt. Damit erhält der Bahnhof eine direkte Verbindung nach Antwerpen und Brüssel. Den Fahrplan finden Sie auf der Seite der NS.

Vom Montag, den 12. Februar bis zum 11. März 2018 gibt es viele Aktivitäten auf und um den Rotterdamer Hauptbahnhof. Es werden Arbeiten an den Gleisen und Weichen, der Umbau eines Bahnsteiges am Rotterdamer Hauptbahnhof und weitere Arbeiten an verschiedenen Stellen entlang der Hochgeschwindigkeitsstrecke durchgeführt. Darüber hinaus gibt es Testfahrten für den Intercity über die HSL, so dass an Werktagen außerhalb der Hauptverkehrszeit mehrere Intercity-Züge nicht direkt verkehren können. Sowohl an Wochenenden als auch an Wochentagen ergeben sich Konsequenzen für Reisende von, nach und über den Rotterdamer Hauptbahnhof. NS rät den Fahrgästen, für jede Zugfahrt den Reiseplaner zu konsultieren. Die Fahrplanänderungen können von Tag zu Tag variieren und die Züge abgesagt werden.

WKZ, Quelle NS

Zurück

Letzte Änderung am Samstag, 27 Januar 2018 11:09

Nachrichten-Filter