english

Mittwoch, 07 Februar 2018 07:10

Großbritannien: Network-Rail-Chef Marke Carne kündigt Rücktritt an

carne

Foto Network Rail.

Mark Carne (58), der Chief Executive von Network Rail, hat dem Board am 06.02.18 mitgeteilt, dass er sich entschlossen hat, im Laufe des Jahres aus dem Unternehmen auszuscheiden. Der Zeitpunkt seiner Ankündigung stellt sicher, dass vor Beginn der nächsten fünfjährigen Regulierungsperiode im April 2019 ein neuer Chief Executive in dieser Funktion eingesetzt werden kann.

Carne kam im Januar 2014 zu Network Rail. Während seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender hat er das Unternehmen durch die Zeit der Umgliederung in den öffentlichen Sektor geführt und die Neuausrichtung des Lieferplans, die nach der Änderung der Schuldenstruktur des Unternehmens erforderlich war, bewältigt. Er hat einen Wandel bei Network Rail eingeleitet, während er gleichzeitig die größten Projekte in der Geschichte des Unternehmens realisiert hat, wie z.B. den legendären Bahnhof London Bridge, der im vergangenen Monat planmäßig eröffnet wurde, und den Bahnhof Birmingham New Street im Jahr 2015.

Andererseits übernahm Carne bei seinem Eintritt in Network Rail ein schlecht kalkuliertes Atbeitsprogramm, das zudem durch eine geringere Möglichkeit zur Kreditaufnahme nach der Umorganisation erschwert wurde. So musste Network Rail unter seiner Führung wichtige Elektrifizierungsmaßnahmen zurückstellen und trug durch Verzögerungen beim Streckenausbau möglicherweise auch zum Zusammenbruch des East-Coast-Franchises bei. Erst Mitte Januar berichtete The Telegraph, dass Carne wegen der langsamen Fortschritte beim Netzausbau und seines für den Öffentlichen Sektors überzogenen Gehalts von der Regierung unter Druck gesetzt werden könnte.

WKZ, GK, Quelle Network Rail, The Telegraph, The Guardian

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Februar 2018 22:07

Nachrichten-Filter