english

Samstag, 10 Februar 2018 14:09

Griechenland: Kallidromosstrecke mit Personenverkehr - Zukunft der Bestandsstrecke unklar

Nach der Übergabe der neuen Kallidromosstrecke Tithorea - Lianokladi zum 01.02.2018 und der vorläufigen Betriebsaufnahme im Güterverkehr, wird ab heute auch der Personenverkehr über die Neubaustrecke geführt, allerdings vorerst eingleisig und im Dieselbetrieb.

Im Zuge der Betriebsaufnahme wurden verschiedene Sicherheitsbedenken vorgetragen, vor allem wegen des Dieselbetriebs im 9 km langen Kallidromostunnel und wegen zu wenig streckenkundiger Lokführer.

Für die nicht mehr betriebenen Bahnhöfe der Bestandsstrecke wird ein Busverkehr durch TrainOSE angeboten.

Im Lauf des Jahres soll der komplette Neubauabschnitt Tithorea - Domokos zweigleisig und elektrisch in Betrieb gehen, wovon man sich eine deutliche Reisezeitverkürzung auf der griechischen Magistrale erwartet.

Was aus der Bestandsstrecke, die landschaftlich sehr schön ist und eine enorme geschichtliche Bedeutung hat, wird, ist noch unklar. Es gibt verschiedene Initiativen, einen Nah- oder Touristikverkehr aufzubauen, vor allem die Kostenfrage ist aber noch offen.

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter