english

Freitag, 16 Februar 2018 07:30

Spanien elektrifiziert die Strecke zwischen Puertollano und Merida

Für den Monat März hat das spanische Ministerio de Fomento (Strukturministerium) die Ausschreibung der ersten beiden Teilabschnitte der Breitspurstrecke zwischen Merida und Puertollano angekündigt. Nach dem Willen des Ministerium soll dieser ca. 260 km eingleisige lange Abschnitt in den nächsten Jahren teilerneuert und elektrifiziert werden.

Begonnen werden soll mit den Abschnitten Castuera – Cabeza del Buey (31 km) und Cabeza del Buey – Guadalmes/Los Pedroches (ebenfalls 31 km). Erwartet werden Ausführungskosten von 20 Mio.Euro bzw. 22 Mio Euro. Für die Arbeiten sind Zeitrahmen von 14 und 11 Monaten nach Auftragserteilung vorgesehen.

Spanien reagiert damit auf einen zukünftigen wachsenden Güterverkehr aus dem Raum Sines (Portugal) in Richtung Spanien. Die Strecke selbst hat für den Personenverkehr nur eine untergeordnete Wichtigkeit, so dass ein zunehmender Güterverkehr gut in Richtung Madrid und Levante abgewickelt werden kann.

Helge Deutgen, Quelle div. span. Zeitungen

Zurück

Nachrichten-Filter