english

Freitag, 16 Februar 2018 08:46

Bulgarien/Serbien: Ausbau Niš - Dimitovgrad

Die Europäische Investitionsbank, serbische Behörden und der serbischen Bahninfrastrukturbetreiber Infa ZS haben eine Vereinbarung zur Kofinanzierung des Ausbaus der 104 km langen Strecke Niš - Dimitovgrad (Grenze Serbien/Bulgarien) unterzeichnet. Diese landschaftlich sehr schöne Srecke ist der letzte nicht elektrifizierte Abschnitt der Magistrale Zentraleuropa Ungarn/Kroatien - Serbien - Bulgarien - Türkei und derzeit ein enormer betrieblicher Engpass.  

Prof. Dr. Johannes Schenkel

Zurück

Nachrichten-Filter