english

Montag, 19 Februar 2018 09:27

Italien: 75 Busfahrer in Sizilien der Veruntreuung von Fahrkartengeldern beschuldigt

Gegen die Hälfte der Fahrer der Transportgesellschaft Ast der Region Sizilien, die den Nahverkehr innerhalb der verschiedenen Gemeinden durchführt, wird derzeit ermittelt, weil sie die Einnahmen von verkauften Tickets nicht abgerechnet haben.

Die Hälfte der Fahrer des sizilianischen Transportunternehmens (Ast), das sich im Besitz der Region Sizilien befindet und den Transport zwischen den verschiedenen Gemeinden gewährleistet, ist beschuldigt, die Einnahmen von verkauften Fahrkarten nicht ordnungsgemäß abgerechnet zu haben. Die 75 beteiligten Fahrer verteidigten sich mit der Behauptung, das Geld als Anzahlung auf ausstehende, nicht ausgezahlte Gehälter behalten zu haben.

Die Untersuchung begann nach einer Banachrichtigung der Staatsanwaltschaft durch den Vorstand, weil der Rechnungshof einen Fehlbetrag von 170.000 Euro aus den Jahren 2015-2026 in der Buchhaltung festgestellt hatte. Daraufhin beschlagnahmte die Finanzpolizei Buchhaltungsunterlagen.

GK, WKZ, Quelle Ansa

Zurück

Nachrichten-Filter