english

Dienstag, 20 Februar 2018 13:15

Tschechien: LEO Express will nach Berlin, Wien und Wroclaw

Der tschechische Bahnbetreiber Leo Express Global hat bei der tschechischen Regulierungsbeörde ÚPDI eine Reihe von Bewerbungen auf Bahnstrecken beantragt, die von Prag aus neue internationale Verbindungen ermöglichen sollen, darunter Berlin und Wrocław sowie Bratislava und Wien über Brno. Ergänzt werden die Vorschläge durch die tschechischen Städte Staré Město und Karviná. Als Termin für die Inbetriebnahme wird der Dezember dieses Jahres genannt.

Laut Peter Jančovič, Leo-Express-Chef für Polen, sollte dies aber alles "in der Kategorie der Ideen behandelt werden". Gegenüber Rynek Kolejowy nannte er es branchenüblich, dass man seine Ideen vorert "offiziell einreichen muss, um sie später umsetzen zu können". Es gäbe deshalb noch keine offiziellen Pläne des Unternehmens und die genannten Eröffnungsdaten vom Dezember 2018 auf tschechischer Seite seien deshalb "nur die Rahmendaten des frühestmöglichen theoretisch möglichen Starttermins in einem tschechischen offiziellen Verfahren".

Eine neue Verbindung nach Wrocław müsse auch beim polnischen Eisenbahnverkehrsamt angemeldet werden. Hier wolle man erstmal nach Kraków fahren. Man strebt den Stichtag 1. April an.

WKZ, Quelle Rynek Kolejowy

Zurück

Nachrichten-Filter