english

Mittwoch, 21 Februar 2018 10:41

Österreich: Mitfahrt im Laderaum eines Intercity-Busses

An der Einstiegsstelle am Hauptbahnhof in Klagenfurt verlud am 20.02., um 15.45 Uhr ein 48 jähriger Buschauffeur Gepäckstücke seiner Fahrgäste in den heckseitig befindlichen Laderaum eines Intercitybusses. Nach Beendigung des Beladevorganges schloss er die seitliche Ladeklappe, stieg in den Bus ein und nahm am Fahrersitz Platz, von wo aus er die die pneumatische Einstiegstüre zum Laderaum schloss.

In diesem Zeitraum verbrachte eine 21 jährige Studentin aus Graz ihren Koffer selbstständig in den im ca 8,3 m³ großen Laderaum, wobei sie diesen durch die Ladetüre betreten musste. Dies geschah ohne Bemerken des Buslenkers, denn dieser schloss die Türe während sie sich darin befand.

Nachdem die Türen geschlossen waren, setzte sich der Bus von Klagenfurt in Richtung Wolfsberg in Bewegung. Nachdem die Studentin trotz Klopfen von den anderen Passagieren nicht bemerkt wurde, verständigte sie via Mobiltelefon die Polizei.

Am Bahnhof Wolfsberg, während des planmäßigen Stopps, stieg sie selbständig aus, nachdem der Chauffeur die Türe zum Laderaum wieder geöffnet hatte.

Die Studentin wurde bei dem Zwischenfall nicht verletzt und setzte ihre Fahrt auf den von ihr reservierten Sitzplatz im Passagierraum in Richtung Graz fort.

Anmerkung: Im Laderaum befindet sich eine ca. 80x80 cm große Durchreiche zum Passagierraum, welche mittels einer Rollo abgetrennt und beidseitig zu öffnen ist. Dies war der Studentin jedoch nicht bekannt.

Pressemeldung Landespolizei Kärnten

 

Zurück

Nachrichten-Filter

Aktuelle Veranstaltungen