english

Freitag, 23 Februar 2018 13:51

Österreich: Niklasdorf - Lokführer hat rotes Ausfahrsignal übersehen

Das Zugunglück in Niklasdorf, bei dem am 12.02.18 eine Frau getötet und 28 Menschen verletzt wurden, dürfte laut ersten Erkenntnissen darauf zurückzuführen sein, dass der Lokführer ein rotes Ausfahrsignal übersehen hat. Die ÖBB reagierte einem Bericht des "Kurier" zufolge darauf mit der Dienstanweisung, dass Triebfahrzeugsführer künftig jedes Signal laut ansagen müssen.

ÖBB-Sprecher Roman Hahslinger soll damit verhindert werden, dass derartige Signale übersehen werden. Außerdem gäbe es "intensive Gespräche in Arbeitsgruppen, in denen kurz-, mittel- und langfristige Sicherheitsmaßnahmen diskutiert werden".

GK, Quelle Standard, Kurier

Zurück

Nachrichten-Filter