english

Montag, 26 Februar 2018 07:10

Ukraine: GE liefert 30 Lokomotiven TE33AS an die UZ

uz2uz1

Fotos UZ, GE.

General Electric Transportation hat am 23.02.18 einen Rahmenvertrag mit der Ukraine über 1 Mrd. USD geschlossen. Die Vereinbarung, die für GE die bisher größte Vereinbarung im Land ist, umfasst die Lieferung von 30 Güterzuglokomotiven der GE-Serie "Evolution" an die Ukrainische Eisenbahn (Ukrzaliznycya, UZ) sowie zusätzliche Lokomotiv-Ausrüstungen über 10 Jahre, die Aufarbeitung von Lokomotiven in der bestehenden Eisenbahnflotte und langfristige Wartungsdienste über 15 Jahre. Der ukrainische Präsident Petro Poroshenko leitete die feierliche Unterzeichnung zusammen mit Rafael Santana, Präsident und CEO von GE Transportation.

Die Lokomotivenproduktion in den USA soll Anfang 2018 aufgenommen werden. Ende 2018 und im ersten Quartal 2019 sollen die ersten Diesellokomotiven GE-TE33AS (ТЭ33АС) mit einem Lokalisierungsgrad von 10% zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der Ukraine ausgeliefert werden. Der Lokalisierungsgrad soll im Laufe des Vertrages auf 40 % gesteigert werden.

"Wir freuen uns, dass die Verhandlungen mit GE sehr schnell vorangeschritten, in nur fünf Monaten abgeschlossen waren und zu einem beispiellosen Abkommen geführt haben", sagte Yevhen Kravcov, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Ukrainischen Eisenbahn. "Nach vielen Jahren der Inaktivität wird mit diesem Projekt eine groß angelegte Modernisierung der Lokomotivflotte der Ukrainischen Eisenbahn eingeleitet. Diese strategische Partnerschaft mit GE wird nicht nur den Bedarf der Ukraine an größeren Kapazitäten decken, sondern auch einen starken Impuls für die weitere Entwicklung der einheimischen Produktion geben."

"Dieses Abkommen zeigt unsere wachsende globale Kundenbasis und ist ein vielversprechender Schritt in unserer Beziehung zu den Ukrainischen Eisenbahnen, die als Katalysator für internationale Finanzierungen und ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum in der Ukraine dienen können", sagte Rafael Santana, President & CEO von GE Transportation. "Wir schätzen das anhaltende Vertrauen und die Unterstützung unserer Partner in der Ukraine, darunter das Ministerium für Infrastruktur, UkraineInvest, das Büro des Nationalen Investitionsrates und die Ukreximbank. Mit dieser Vereinbarung wird GE eine größere Rolle spielen, wenn es darum geht, der Region zu helfen, ihre Schieneninfrastruktur zu verbessern und Produkte schneller und effizienter auf den Markt zu bringen."

GE Transportation besitzt bereits positive Erfahrungen in der Produktion von Lokomotiven der der TE33AS als Abkömmling der TE33A für eine Spurbreite von 1520 mm in Kasachstan, der Mongolei, Aserbaidschan, Tadschikistan, Turkmenistan und Kirgisistan.

Die TE33AS-Lokomotiven der Serie GE Evolution verfügen über einen 12-Zylinder-Motor mit 4.500 PS (3356 kW), der hohe Leistung, verbesserte Produktivität, größere Flexibilität, niedrigere Lebenszykluskosten und verbesserte Zuverlässigkeit im Schwerlastbetrieb bietet. Im Vergleich zu den Diesellokomotiven 2TЕ10 und 2ТE116 werden die schädlichen Emissionen um mehr als 40% reduziert, Kraftstoff- und Ölkosten eingespart und die Zeit zwischen den Wartungsarbeiten verlängert.

Im Inventar der UZ befinden sich 609 Frachtdiesellokomotiven der verschiedenen Baureihen (2ТЕ116, М62, 2М62в/і, 2ТЕ10в/і), die bei einem Durchschnittsalter von 31 Jahren und einer Standard-Lebensdauer von 20 Jahren zu 100 % abgeschrieben sind.

WKZ, Quelle GE, Ukrzaliznycya

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 26 Februar 2018 21:16

Nachrichten-Filter