english

Donnerstag, 01 März 2018 07:05

Frankreich: Zahlen 2017 der SNCF sind "gut", aber "strukturell problematisch"

Die SNCF erzielte im Jahr 2017 einen kommerziellen und wirtschaftlichen Leistungsgewinn, der jedoch angesichts der strukturell unausgewogenen finanziellen Situation des Infrastrukturbetreibers SNCF Réseau nicht ausreichend ist. SNCF Réseau leidet nach wie vor unter einer Nettoverschuldung von 46,6 Mrd. Euro (+3,8 %), die sich 2017 um weitere 1,7 Mrd. Euro erhöht hat. Die strukturelle Verschuldung der SNCF Réseau erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,1 Mrd. Euro.

Der Umsatz der SNCF stieg auf 33,5 Mrd. Euro (+4,2 %), was auf eine dynamische Geschäftsentwicklung zurückzuführen ist, die ein starkes Wachstum des Passagier- und Frachtaufkommens mit sich brachte. Produktivitätssteigerungen in Höhe von 830 Mio. Euro führten zu einer operativen Marge von 4,6 Mrd. Euro (+16 %). Das wiederkehrende Nettoergebnis stieg von 218 auf 679 Mio. Euro, die Autofinanzierunskapazität von 2,27 auf 2,86 Mrd. Euro. SNCF-Chef Guillaume Pepy nuancierte diese Ergebnisse aber, indem er erklärte, dass sie durch Steuerabzüge künstlich aufgebläht wurden.

Bedeutende Investitionen erfolgten in Höhe von 8,8 Mrd. Euro im Jahr 2017, davon fast 95 % in Frankreich. Diese teilten sich wie folgt auf:

• 5,2 Mrd. Euro für die Erneuerung und Modernisierung des Schienennetzes: 1.600 Baustellen fertiggestellt, mehr als 1.000 km Gleise erneuert, 4.000 km Fahrleitungen geprüft und 500 Weichen gewechselt, dazu Investitionen in die Entwicklungsprojekte Eole, Grand Paris und CDG Express
• 2,3 Mrd. Euro für die Anschaffung neuer Züge: 40 in der Île-de-France, 85 für die Regionen (von diesen finanziert) und 20 Hochgeschwindigkeitszüge
• 280 Mio. Euro zur Digitalisierung der Gruppe
• Humankapital um 12.000 neue Mitarbeiter erhöht

SNCF Mobilités erreichte einen Umsatz von 31,831 Mrd. Euro (+4,7 % währungs- und strukturbereinigt) und ein wiederkehrendes Nettoresultat von 895 Mio. Euro. Davon entfielen umsatzmäßig auf:
• Voyages SNCF 7,373 Mrd. Euro (+8,6% währungs- und strukturbereinigt)
• Transilien, TER et Intercités 8,071 Mrd. Euro (+2,5% währungs- und strukturbereinigt)
• SNCF Keolis 5,295 Mrd. Euro (+5,9% währungs- und strukturbereinigt)
• SNCF Gares & Connexions 493 Mio. Euro (+11,1% währungs- und strukturbereinigt)
• SNCF Logistics 10,218 Mrd. Euro ( +3,1% währungs- und strukturbereinigt)

SNCF Réseau erreichte einen Umsatz von 6,496 Mrd. Euro (+0,9 %) und wiederkehrendes Nettoergebnis von -157 Mio. Euro. Bevor die Bahnreform einen Einfluss zeigen kann, wird es einige Zeit dauern, aber es gibt in den kommenden Jahren bedeutende Pensionierungen, so dass dieser Einfluss in nicht allzu langer Zeit eintreten wird, sagte Patrick Jeantet, Leiter von SNCF Réseau.

WKZ, Quelle SNCF

Zurück

Nachrichten-Filter