english

Donnerstag, 01 März 2018 15:06

Großbritannien: ATW Class 175 wegen Radschäden aus dem Betrieb genommen

ATW 175.006 CardiffC2 10 05 24ATW 175.007 Newport4 10 05 26

Fotos Rüdiger Lüders.

Arriva Trains Wales (ATW) musste am 28.02.18 die gesamte Flotte von Zügen der Class 175 aus dem Verkehr ziehen, was dazu führte, dass viele Verbindungen gestrichen werden mussten, nachdem Schäden an den Rädern festgestellt wurden.  Ausbröckelungen wurde am Mittwoch an einem Zugrad von Arriva Trains Wales gefunden, und weitere Kontrollen fanden "erhebliche Schäden" an allen 27 Zügen, die auf langen Entfernungen von ATW eingesetzt werden.

ATW 175111 Newport 1 15 06 13ATW 175.007 Newport2 10 05 26

Züge von Süd-Wales nach Manchester und Nord-Wales werden gestrichen oder ein reduzierter Betrieb angeboten. Die Ingenieure von National Rail (Vereinigung der Bahnbetreiber) untersuchten die Streckenabschnitte, um festzustellen, ob der Schaden durch Schienenfehler verursacht sein konnte.

Um möglichst viele Verbindungen aufrecht erhalten zu können, wurden Züge umstationiert und Fahrpläne gekürzt. Die Flotte der Class 175 besteht aus 11 zweiteiligen und 16 dreiteiligen Triebzügen (175.0 und 175.1).

Ein Sprecher von Arriva Trains Wales sagte: "Die Kunden müssen mit erheblichen Störungen, starken Verspätungen und Annullierungen auf wichtigen Fernverkehrsstrecken in Süd- und Nordwales sowie auf der Marches-Linie rechnen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei bestimmten Zügen innerhalb der ATW-Flotte wichtige und dringende Sicherheitskontrollen durchgeführt werden müssen.".

Ken Skates AM, Kabinettsminister für Verkehr und Wirtschaft in Wales, äußerte tiefe Besorgnis: "Ich werde diese Angelegenheit mit dem britischen Verkehrsministerium auf nationaler Ebene besprechen, dem die Verantwortung für die Gleise und Weichen obliegt, um zu verstehen, wie diese Situation entstanden ist."

Zusätzlich zu den Triebfahrzeug-Ausfällen hat Arriva mit wettermäßigen Behinderungen zu kämpfen.

WKZ, Quelle BBC

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 01 März 2018 18:15

Nachrichten-Filter