english

Dienstag, 08 August 2017 07:02

Frankreich: Verkehrsministerin gibt SNCF drei Monate zur Verbesserung ihrer Prozeduren

Die französische Verkehrsministerin Elisabeth Borne hat ihren zu RATP-Zeiten erhaltenen internen Spitznamen "Borne out" für den Druck, den sie auf Untergebene ausüben kann, auch nach außen gezeigt und der französischen Staatsbahn SNCF nach dem Stellwerksausfall am Bahnhof am Montparnasse über das Ferienwochenende vom 29.07. bis 01.08.17 eine Frist gesetzt, innerhalb von drei Monaten erste Maßnahmen zur Verbesserung der Betriebsstabilität umzusetzen.

montparnasse

Ein Fehler in der Verkabelung des Stellwerks 1 (rot) legte den gesamten Bahnhof Montparnasse lahm. Grafik SNCF.

Am 03.08.17 erhielt Elisabeth Borne den Bericht der SNCF zum Ausfall der Stellwerkstechnik am Bahnhof Montparnasse. Der Bericht stellt fest: "Der Ausfall beruhte auf einem elektrischen Isolationsfehler in Folge einer drei Wochen vorher erfolgten Verkabelung". Weiter heisst es: "Der Fehler ergab sich im Rahmen der vorbereitenden Arbeiten zum Ausbau der Kapazität des Bahnhofs Montparnasse vor der Inbetriebnahme des TGV Oceane. Die Anomalie wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag korrigiert."

Der Bericht gibt drei Sätze von Empfehlungen, von denen sich fünf auf die Infrastruktur, drei den Betrieb und schließlich einer auf die Fahrgastinformation beziehen.

Die Ministerin nahm von den Schlussfolgerungen dieses Berichts Kenntnis und hat der SNCF aufgetragen, diese Verbesserungen "sofort" umzusetzen und eine "erste Etappe" vor den Aufsichts- und Verwaltungsräten der öffentlichen Schienengruppe und dem Verkehrsministerium "innerhalb von drei Monaten" vorzulegen. Für die Umsetzungen der Empfehlungen drängte die Ministerin vor allem auf folgende zwei Maßnahmen:

• Um das Ausmaß solcher Ausfälle in Zukunft zu begrenzen, soll SNCF Réseau die Prozeduren zum Betrieb der wichtigsten Bahnhöfe im Störfall durch regelmäßige Übungen und Testverfahren überprüfen und aktualisieren. Zusätzlich soll der Sicherheitsbehörde EPSF eine Überprüfung der Regeln für das Verkehrsmanagement vorgeschlagen werden, um für die Reisenden die absolute Sicherheit und eine bessere Behebung von Verkehrsstörungen zu ermöglichen.

• Um die Reisenden besser zu informieren, soll SNCF Mobilités einen präzisen Kalender zur Verbesserung der Fahrgastinformationssysteme aufstellen.

WKZ, Quelle Verkehrsministerium, Les Echos.

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 September 2017 13:57

Nachrichten-Filter