english

Dienstag, 13 März 2018 07:10

Spanien: Vertrag zum Umbau des Bahnhofs Bilbao unterzeichnet

Der spanische Minister für Infrastruktur Iñigo de la Serna, die baskische Ministerin für Wirtschaft und Infrastruktur Frau Arantxa Tapia und der Bürgermeister von Bilbao Juan Mari Aburto haben eine Vereinbarung zur Anbindung des Bahnhofs Bilbao Abando an die zukünftige Hochgeschwindigkeitsverbindung (Y-Vasca) geschlossen.

Y-Vasca wird die Verbindung Donostia (San Sebastian) - Bilbao mit Abzweig in Richtung Vitoria (Madrid) genannt.

Danach wird der Bahnhof umgebaut und zukünftig zwei Ebenen haben. Eine Ebene mit vier Gleisen wird nur dem HGV-Verkehr vorbehalten sein. Eine zweite Ebene nimmt den Nahverkehr und den Verkehr der ehemaligen FEVE auf.

Der bisherige Bahnhof Concordia der FEVE dürfte dann Geschichte sein. Unter anderem werden Brückenbauwerke über den Rio Nervion nötig sein.

Die möglichen Gesamtkosten werden vorerst mit 730 Mio. EUR angegeben, wovon der spanische Staat ein Drittel und den Rest die Stadt Bilbao und die baskische Regionalregierung tragen werden. Eine Fertigstellung soll bis zum Jahr 2023 erfolgen.

hd, Quelle Ministerio de Fomento

Zurück

Nachrichten-Filter