english

Mittwoch, 14 März 2018 07:05

Italien: Verhaftung von Condotte-Präsident kann Auswirkungen auf Bahnprojekte haben

Auf Anordnung des Voruntersuchungsrichter des Landesgericht Messina wurden am Dienstag (13.03.18) sechs Personen unter dem Verdacht, Schmiergelder bei der Ausschreibung für drei Baulose der Autobahn Siracusa - Gela gezahlt zu haben, verhaftet. Unter ihnen befindet sich Duccio Astaldi, Präsident des Verwaltungsrates des Baukonzerns Condotte SPA. Die Firma ist an mehreren Bahnprojekten beteiligt.

Bereits vor der Verhaftung des Konzernchefs hat die Condotte SPA am 05.01.2018 beim Landesgericht in Rom einen Antrag auf gerichtlichen Ausgleich unter Fortführung der Tätigkeit gestellt. Dies erlaubt es nach dem italienischen Konkursrecht, Schulden umzuschichten, um den ordentlichen Fortbestand eines Unternehmens zu sichern. Mit dem Beratungsunternehmen Rothschild hat das Unternehmen deshalb am Landesgericht Rom einen Sanierungsplan vorgelegt.

Inwieweit sich dieser Sanierungsplan auch auf ausländische Bauprojekte auswirkt, bleibt anzuwarten. Derzeit ist Condotte u.a. an folgenden europäischen Bahnprojekten beteiligt:

• Auf der österreichischer Seite des Brennerbasistunnels bildet Condotte am für 966 Mio. Euro im Vorjahr vergebenen Baulos Pfons - Brenner eine Projektgesellschaft mit Porr, G. Hinteregger & Söhne Baugesellschaft m.b.H und Itinera S.p.A. Die BBT-Gesellschaft hat bereits mehrere Rechtsgutachten in Auftrag gegeben, mit denen geklärt werden soll, ob man der Bietergemeinschaft von Codotte SPA den Auftrag entziehen muss.

• In Florenz baut Condotte über das Konsortium Nodavia den neuen Bahnhof Firenze Belfiore des Architekten Norman Foster, verbunden mit einem Tunnel, der die Stadt von Campo di Marte nach Castello durchqueren wird, so dass Hochgeschwindigkeitszüge schneller nach Rom oder Mailand fahren können. Noch vor zwanzig Tagen kündigte Infrastrukturminister Graziano Delrio in Florenz an, dass die Tunnelarbeiten nun unmittelbar bevorstehen.

• In der Schweiz haben Condotte und ihre Partner einen Milliarden-Auftrag für den Bau des Ceneri-Basistunnels erhalten

• In Norwegen wird das Follobane-Project derzeit schon ohne Condotte weitergebaut.

• In Dänemark bauen italienische Unternehmen die neue Storstrømsbrücke.

GK, WKZ, diverse italienische Quellen

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 14 März 2018 07:13

Nachrichten-Filter