english

Dienstag, 20 März 2018 17:11

Österreich: Land Oberösterreich will Mobilitätsmanager/innen einsetzen

„Insbesondere der ländliche Raum ist vom demografischen Wandel betroffen. Zur Sicherstellung einer leistbaren und verfügbaren Mobilität sollen zukünftig regionale Bindeglieder in Form von Mobilitätsmanagerinnen und Mobilitätsmanagern eingesetzt werden, um Gemeinden und regionale Institutionen in Mobilitätsagenden zu unterstützen“, so der Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner.

Der ländliche Raum, die Stadtumlandbereiche und kleine Städte haben im Unterschied zu den großen Ballungszentren oft besondere infrastrukturelle Bedürfnisse. Geringe Einwohnerdichten und große Entfernungen zu Grundversorgungseinrichtungen sind die Regel. Viele Menschen leben in ländlichen Regionen, arbeiten aber in den Städten, weshalb die Zahl der Pendler in der Umgebung großer Städte besonders groß ist. Regionales Mobilitätsmanagement ist in diesem Zusammenhang ein wichtiges Instrument zur Förderung der Nahmobilität. Ab Mitte 2018 sollen sogenannte regionale Mobilitätsmanager/innen seitens des Landes OÖ eingesetzt werden. Ziel ist, den Personenverkehr effizienter, umweltfreundlicher und somit auch nachhaltiger zu gestalten, aber auch langfristige Erziehungseffekte im verantwortungsvollen Umgang mit Mobilität.

Die vielfältigen Aufgaben der Mobilitätsmanager umfassen in der Praxis bspw. die koordinierte Vorgangsweise geeigneter Mobilitätsmaßnahmen zwischen Land, Gemeinden, Betrieben oder Schulen. Ebenfalls soll durch Bewusstseinsbildung zum Umstieg vom PKW auf öffentliche Verkehrsmittel sowie Fahrrad & Co motiviert werden. Als Bindeglied aller Institutionen sollen die regionalen Mobilitätsmanager auch effiziente Gemeindekooperationen in Mobilitätsfragen erwirken.

Die Mobilitätsmanager sollen künftig bei der Regionalmanagement OÖ GmbH beschäftigt sein und werden im Rahmen eines Fördervertrages entlohnt. „Zur Weiterentwicklung regionaler Mobilitätsstrategien und einer engen Vernetzung von Verkehrskonzepten nehmen die regionalen Mobilitätsmanager eine wichtige Aufgabe wahr“, so Steinkellner abschließend.

Üressemeldung Land OÖ

Zurück

Nachrichten-Filter