english

Freitag, 23 März 2018 12:43

Österreich/Großbritannien: Powerlines Group übernimmt in 50% Anteile von Carillion im Joint Venture Carillion Powerlines Limited (CPL)

Die Powerlines Group und ihr britisches Tochterunternehmen SPL Powerlines UK geben bekannt, dass SPL Powerlines UK die 50% Anteile des insolventen britischen Baukonzern Carillion plc. am gemeinsamen Joint Venture Carillion Powerlines Limited (CPL) übernommen hat. CPL befindet sich damit nunmehr im 100% Eigentum von Powerlines.

Damit ist eine wesentliche Voraussetzung geschaffen, um die beiden Bahn-Elektrifizierungsprojekte L2C (Midland Mainline) und H2M (Shotts) mit Network Rail erfolgreich und ohne Verzögerungen fortzusetzen. Der Auftragsbestand der beiden Projekte liegt bei über £ 300 Mio.

In einem nächsten Schritt werden in den nächsten Tagen die für CPL tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Carillion von der SPL Powerlines UK übernommen. Auf beiden Seiten des Joint Ventures erwarten wir damit 300 Jobs langfristig absichern zu können, was natürlich ein sehr positives Ergebnis für uns darstellt.

Gerhard Ehringer, CEO Powerlines Group: „Die Übernahme der Anteile unseres ehemaligen Joint Venture Partners in UK ist ein wichtiger Meilenstein für die Powerlines Group insgesamt, aber natürlich besonders für die nachhaltige Weiterentwicklung und Positionierung unseres Unternehmens in UK. Ich bin sehr stolz darauf, dass uns dieser Schritt gelungen ist. Wir werden nun in enger Zusammenarbeit mit unserem Kunden Network Rail an der erfolgreichen Abwicklung unserer Projekte arbeiten. Persönlich freut es mich besonders, dass wir durch die Übernahme die Arbeitsplätze unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig absichern werden können. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten, die in den letzten zwei Monaten intensiv an der Transaktion gearbeitet haben, für ihren Einsatz und ihre Arbeit bedanken.“

Pressemeldung Powerlines Group

Zurück

Nachrichten-Filter