english

Dienstag, 03 April 2018 12:54

Österreich: Grünes Licht für Ausbau Steindorf - Neumarkt

sal1sa2

Fotos ÖBB/Fally+Partner Architekten.

Der geplante Ausbau rund um den Bahnhof Neumarkt-Köstendorf zur regionalen Verkehrsdrehscheibe geht in die nächste Phase. Per Bescheid hat das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) den Plänen nun grünes Licht erteilt. Damit die Arbeiten wie vorgesehen 2019 starten können, geht es jetzt mit den Planungen für die erforderlichen Ausschreibungen und Vergaben weiter.

Die Maßnahmen sind umfangreich: Der Bahnhof Neumarkt-Köstendorf wird zwei neue Bahnsteige erhalten, vom neuen Personentunnel aus werden die Fahrgäste barrierefrei und sicher ihren Zug erreichen. Ebenso in Steindorf bei Straßwalchen, wo der neue Inselbahnsteig auch per Lift erreichbar sein wird. Dazwischen wird das Gleis der Mattigtalbahn von Steindorf bis Neumarkt verlängert, in Straßwalchen wird eine Unterführung zwei Bahnübergänge ersetzen und damit die Sicherheit entlang der Strecke erhöhen.

In den vergangenen Monaten wurden diese Pläne hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit auf Herz und Nieren geprüft. Anrainerinnen und Anrainer hatten die Gelegenheit zur Stellungnahme, Sachverständige aus unterschiedlichen Fachgebieten haben das Projekt bewertet. Jetzt liegt der positive Bescheid des Ministeriums samt Genehmigung vor.

"Gemeinsam mit der Elektrifizierung der Mattigtalbahn von Neumarkt-Köstendorf bis Friedburg schafft der Ausbau die Voraussetzungen, um den öffentlichen Nahverkehr im Flachgau für so viele Menschen wie möglich attraktiv zu gestalten", erklärt Christian Höss, Projektleiter der ÖBB-Infrastruktur für Neu- und Ausbauprojekte in Salzburg.

Pressemeldung ÖBB

Zurück

Nachrichten-Filter