english

Donnerstag, 26 April 2018 14:00

Ungarn: EU finanziert Ausbau Szajol - Debrecen

249,5 Mio. EUR aus dem Kohäsionsfonds werden in den Ausbau der Eisenbahnstrecke zwischen Szajol und Debrecen, der zweitgrößten Stadt des Landes, in der nördlichen Tiefebene investiert. Das von der EU kofinanzierte Projekt betrifft insbesondere die Modernisierung des Abschnitts zwischen den Gemeinden Püspökladány und Ebes.

Die für Regionalpolitik zuständige Kommissarin Corina Creţu erklärte: "Die EU finanziert ein besseres Eisenbahnnetz in Ungarn als Teil eines strategischen gesamteuropäischen Verkehrsnetzes. Dank der EU sparen die Einwohner der Region Reisezeit, Sicherheit und Komfort auf der Strecke. Weil dieses Projekt die saubere Mobilität in der Region fördert, werden sie letztlich auch von einer besseren Luftqualität profitieren."

Der Abschnitt ist Teil des Rhein-Donau-Korridors des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V). 

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 26 April 2018 14:03

Nachrichten-Filter