english

Montag, 30 April 2018 08:17

Polen: Mit der Holding-Struktur führt PKP auch das gemeinsame Ticket ein

Zusammen mit dem neuen Fahrplan will die polnische Staatsbahn PKP S.A. am 10. Dezember dieses Jahres ein gemeinsames Ticket einführen, kündigte ihr Präsident Krzysztof Mamiński am Freitag vor der Presse an. Beim Kauf eines Tickets schlägt das System die schnellsten und günstigsten Verbindungen vor. Es gibt auch einen Tarif mit einem degressiven Tarif - je weiter das Reiseziel entfernt liegt, desto mehr verringert sich der Preis.

Derzeit müssen PKP-Kunden für jeden Streckenabschnitt ein separates Ticket kaufen, das an den jeweils für eine bestimmte Strecke verantwortlichen Bahnbetreiber gezahlt wird.

Die gemeinsame Fahrkarte ist das Ergebnis von Veränderungen in der Struktur der polnischen Eisenbahnen. "Innerhalb weniger Monate wollen wir eine Holdingstruktur einführen, d.h. die Aktivitäten unter Beibehaltung einer gewissen Trennung der Einheiten koordinieren. Das ist notwendig, damit wir nicht untereinander im Wettbewerb stehen, effizienter, billiger und für den Passagier übersichtlicher", sagte Krzysztof Mamiński.

WKZ, Quelle Rzeczpospolita

Zurück

Letzte Änderung am Dienstag, 01 Mai 2018 11:49

Nachrichten-Filter