english

Mittwoch, 02 Mai 2018 11:07

Schweiz: SBB startet Beschaffungsprojekt für 36-V-Batteriesystem

sbb bat

Über 2000 Tonnen Gewicht an Bleibatterien schleppen die SBB-Lokomotiven und -Wagen täglich über mehrere hunderttausend Kilometer längs und quer durch das Schweizer Schienennetz. Die Batterien liefern bei einem Stromausfall die Energie für die Beleuchtung, die Ventilation und die Durchsagen.

Die SBB prüft nun einen Wechsel auf eine neue Technologie: Statt sperriger und schwerer Bleibatterien könnte künftig ein neues 36V-Batteriesystem eingebaut werden, welches zum Beispiel deutlich leichter, kleiner und auch wartungsfreundlicher sein könnte. Die SBB hat dafür nun ein Beschaffungsprojekt lanciert.

Vorgesehen ist, einen Grossteil der bestehenden SBB-Flotten mit den neuen Batterien auszurüsten. Dabei würden rund 4000 Batteriesysteme ersetzt.

Die neuen Batterien sollen wesentlich leichter und kleiner sein, zugleich sollen sie über eine deutlich gesteigerte Lebensdauer verfügen. Ein von der Berner Fachhochschule (BFH) in Zusammenarbeit mit der SBB entwickeltes Funktionsmuster erfüllt diese Anforderungen – und dient nun als Referenz bei der Ausschreibung des Beschaffungsauftrags.

Weitere Informationen sowie die Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen sind ersichtlich unter www.simap.ch (Publikation 168617 vom 30.4.2018).

Pressemeldung SBB

Zurück

Letzte Änderung am Mittwoch, 02 Mai 2018 11:13

Nachrichten-Filter