english

Montag, 14 August 2017 18:55

Italien: Trenitalia übernimmt 17 ehemalige Fyra-Züge

Trenitalia SpA hat im Amtsblatt der Europäischen Union am 11.08.17 den Erwerb von 17 Zügen des Typs V 250 bekannt gegeben (2017 / S 153-317894). Das am 04.08.17 angenommene Angebot schließt die Bereitstellung und Wartung der Züge für fünf Jahre mit einer Option der Verlängerung um weitere fümf Jahre mit ein.

Es handelt sich um einen Auftrag ohne vorherigen Aufruf zum Wettbewerb, da die Bereitstellung der Züge nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer geleistet werden konnte. Insgesamt 19 der seit 2004 von AnsaldoBreda (seit 2015 Hitachi Rail Italia) hergestellten ehemaligen Fyra-Züge der niederländischen und belgischen Staatsbahnen wurden von AnsaldoBreda zurückgekauft.

Die ersten vier V 250 sollen ab Juni 2018 in den Betrieb gehen und die Serien ETR 485 und 600 in den Frecciargento- oder Frecciarossa-Diensten in Apulien und Rom/Neapel ersetzen. Es wird davon ausgegangen, dass die Züge nach einigen technischen Änderungen bei Trenitalia gute Dienste in den niedrigen Hochgeschwindigkeitsdiensten gute Leistungen zeigen könnten, zumal deren schlechte Bewertung in den Niederlanden und Belgien auch durch Wartungsfehler und klimatische Bedingungen zustande gekommen sein kann.

WKZ, Quelle EU-Amtsblatt

Zurück

Letzte Änderung am Montag, 14 August 2017 20:56

Nachrichten-Filter