english

Dienstag, 15 Mai 2018 07:05

Großbritannien: Fünf Bieter für Südanbindung Heathrow

Fünf Bieter haben sich um den Bau der ersten vollständig privat finanzierten Eisenbahnlinie Großbritanniens beworben, die den Flughafen Heathrow von Süden anbinden wird. Obwohl Vorschläge noch bis Ende Juli eingereicht werden können, sagte eine Quelle in der Nähe des Regierungsprojekts, dass weitere Herausforderer unwahrscheinlich sind. Vertreter des Verkehrsministeriums wollten am 13.05.18 mit den Bietern zusammentreffen, um ihre Prioritäten für das Projekt darzulegen.

Der Schienenanschluss nach Heathrow von Süden und Westen soll das gesteigerte Verkehrsbedürfnis des Flughafens nach dem Ausbau der dritten Start- und Landebahn sättigen.

• Unter den Bietern befindet sich der in Hongkong ansässige Transportriese MTR, der zusammen mit FirstGroup schon die South Western Railway von Waterloo in den Westen des Landes betreibt

• Das von Baroness Valentine unterstützte Heathrow-Southern-Railway-Gebot würde den Flughafen mit Staines auf der Waterloo-to-Reading-Line verbinden und die bestehende South-West-main-line zwischen Byfleet und Woking anbinden.

• Das von George Bathurst geleitete Windsor Link Railway scheme würde Verbindungen vom Flughafen in den Süden und Westen als Teil eines größeren Programms anbieten.

• Ein Stadtbahnsystem (LART, London Air Rail Transit) wurde von Interlinking Transit Solutions unter der Leitung des Kanadiers Peter Buckley als Teil seines umfassenderen Verkehrsvorschlags für den Großraum London vorgeschlagen.

• Die Identität des fünften Bieters ist noch nicht bekannt.

Nach Ablauf der Angebotsfrist im Juli wird die Regierung voraussichtlich im Herbst über die nächste Phase des Prozesses informieren. Je nach gewählter Regelung könnten bereits 2025 Züge auf der neuen Strecke verkehren.

WKZ, Quelle Telegraph

Zurück

Nachrichten-Filter