english

Donnerstag, 17 Mai 2018 12:50

Österreich: Erfolgreiche Kindergartenaktion 2018 wieder auf Schiene

kig1

Frühe Naturerfahrung und die Förderung eines Umweltbewusstseins bei Kindern im Kindergartenalter sind auch für die ÖBB wichtige Bildungsziele. Erfahrungen, die Kinder mit "Natur" machen, haben im Erwachsenenalter direkten Einfluss auf ihre Sensibilität der Umwelt gegenüber. Um dies zu fördern, hat der Nationalpark Hohe Tauern Kärnten gemeinsam mit den ÖBB die Kindergarten-Aktionswochen "Kindergartenkinder besuchen den Nationalpark" ins Leben gerufen.

Zu Gast in Mallnitz war der Pfarrkindergarten Friesach mit 60 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Dabei sorgte die ÖBB für eine sichere und bequeme An- und Rückreise.

Begrüßt und durch das neu gestaltete Besucherzentrum geführt wurden die Kinder vom Bartgeier-Maskottchen "MaSeTa" Dabei lernten die Kinder auf ihrem Streifzug durch das Besucherzentrum Mallnitz, auf spielerische Art und Weise, die Könige der Lüfte des Nationalparks Hohe Tauern kennen. Warum wurde der Bartgeier früher Lämmergeier genannt, wieso können Vögel fliegen und wie können wir Luft sehen, spüren und fühlen?

"Der Zugang zu Bildung muss für alle leistbar sein - durch die enge Kooperation mit den ÖBB ist es für Kindergartenkinder möglich, zu einem günstigen Einheitspreis aus ganz Kärnten und dem Gasteinertal nach Mallnitz zu reisen", so Nationalparkdirektor Peter Rupitsch.

Anmeldungen und nähere Informationen unter 04825-6161 oder www.besucherzentrum-mallnitz.at.

Pressemeldung ÖBB

 

Zurück

Nachrichten-Filter