english

Mittwoch, 23 Mai 2018 14:54

Großbritannien: KeolisAmey übernimmt Wales & Borders franchise

Nach einem Wettbewerbsverfahren der walisischen Regierung und Transport of Wales, wurde das Joint-Venture KeolisAmey ausgewählt, um das Wales & Borders franchise zu betreiben, dass das Metro-Projekt mit der Elektrifizierung der Core Valley Lines nach Cardiff enthält. Die Entscheidung wurde heute Morgen (23.05.18) von der walisischen Regierung in einer schriftlichen Erklärung des Kabinettssekretärs für Wirtschaft und Verkehr, Ken Skates, bestätigt. Das Projekt könnte in den nächsten 15 Jahren einen Wert von rund 5 Mrd. GBP (5,7 Mrd. Euro) erreichen.

Zum jetzigen Zeitpunkt müssen jedoch noch die endgültigen Verträge unterzeichnet werden, da der unterlegene Bieter aus Hongkong, MTR, über eine 10-tägige Einspruchsfrist verfügt. Zu den Bietern gehörten ursprünglich auch Arriva Trains Wales, das das aktuelle Wales & Borders Rail Franchise betreibt, und das niederländische Transportunternehmen Abellio. Allerdings zog sich Arriva im vergangenen Jahr vor Ablauf der Frist im Dezember aus dem Verfahren zurück, während Abellio Anfang des Jahres nach dem Zusammenbruch seines Baupartners Carillion aufgab. Nach Ablauf der Stillhaltefrist läuft der Vertrag vom 04. Juni 2018 bis zum 14. Oktober 2033, wobei der Betrieb zum 14. Oktober 2018 aufgenommen wird.

Nach Ablauf der Einspruchsfrist wird KeolisAmey in der Lage sein, Details über die Franchise- und Metro-Pläne Anfang nächsten Monats bekannt zu geben. Dies gilt für neue Bahnhöfe, den Ausbau des Schienennetzes und die Art des in Betrieb genommenen Rollmaterials, wobei die Dieselzüge auf absehbare Zeit im gesamten Netz verbleiben werden.

WKZ, Quelle Wales Online

Zurück

Nachrichten-Filter