english

Montag, 04 Juni 2018 07:05

Schweden: 7 Mrd. SEK zur Finanzierung der Norrbotniabanan zwischen Umeå und Skellefteå

Die schwedische Regierung investiert fast 7 Mrd. SEK (680 Mio. Euro) in den Bau der Norrbotniabanan zwischen Umeå und Skellefteå. Die gab am Freitag (01.06.18) der Infrastrukturminister Thomas Eneroth bekannt.

Die Norrbotniabanan ist Bestandteil im nationalen Verkehrsplan, der in Kürze vorgestellt wird. Die Regierung wird fast 7 mrd. SEK für den Bau der Strecke zwischen Umeå und Skellefteå zur Verfügung stellen. "Dies bedeutet, dass der Bau in diesem Jahr beginnen kann und dass wir die Finanzierung für die Fortsetzung bis Skellefteå klären werden", sagt Thomas Eneroth.

Gesichert war vorerst der Bau einer kurzen Verbindung zwischen Umeå und Dåva. Die Unsicherheit über die Weiterführung nach Skellefteå war jedoch groß. "Wir hatten eine Verzögerung, aber für die gesamte Industrie von Norrbotten und Västerbotten ist es entscheidend, dass wir in der Zukunft investieren und neue Arbeitsplätze schaffen können", sagt Peter Eriksson, Abgeordneter für Wohnungswesen und Digitalisierung. Das Ziel ist, die gesamte Norrbotniabanan so schnell wie möglich fertig zu stellen und eine EU-Kofinanzierung für die Strecke bis Haparanda an der Grenze nach Finnland zu erreichen.

Bengt Dahlberg, WKZ, Quelle Sveriges Television

Zurück

Nachrichten-Filter