english

Freitag, 15 Juni 2018 07:05

Ukraine: Historische Vereinbarung über erstes kommerzielles Hyperloop-Projekt in Europa

hyp5hyp3

Volodymyr Omelyan, Minister für Infrastruktur der Ukraine, und Dirk Ahlborn, CEO Hyperloop Transportation Technologies, unterzeichnen die historische Vereinbarung.

Hyperloop Transportation Technologies (HyperloopTT) gab am Donnerstag (14.06.18) die Unterzeichnung einer Vereinbarung mit dem Infrastrukturministerium der Ukraine bekannt, um den Prozess für ein geplantes kommerzielles Hyperloop-System zu beginnen. Das Abkommen wurde in der ukrainischen Hauptstadt Kiew im Einklang mit der nationalen Verkehrsstrategie der Ukraine 2030 unterzeichnet.

hyp2hyp4

Im Februar 2018 kündigte der ukrainische Verkehrsminister Volodymyr Omelyan an, dass das Land zusammen mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften, dem staatlichen Verteidigungskonzern Ukroboronprom, dem Luft- und Raumfahrthersteller Yuzhmash und mehreren anderen industriellen und wissenschaftlichen Institutionen die Voraussetzungen für die Hyperloop-Technologie schaffen werde.

HyperloopTT wird direkt mit dem ukrainischen Verkehrsministerium zusammenarbeiten, um den Bau des ersten kommerziellen Hyperloop-Systems zu planen, das etappenweise aufgebaut wird. Die erste Phase wird aus einer 10 km langen Strecke bestehen, auf der der erforderliche rechtliche Rahmen für die Zertifizierung des Systems geschaffen wird, bevor dieses zu einem breiteren Hyperloop-Netz ausgebaut wird. Das Projekt soll nach Abschluss der ersten Studie als Public Private Partnership finanziert werden.

"Wir haben die Weichen gestellt, um die Infrastruktur der Ukraine ins 21. Jahrhundert zu bringen", sagte der Infrastrukturminister der Ukraine, Volodymyr Omelyan. "Hyperloop ist eine Schlüsselkomponente für unsere Ziele, eine intelligente und nachhaltige Verkehrsinfrastruktur zu schaffen. Wir heißen HyperloopTT herzlich willkommen und freuen uns über die Unterzeichnung einer Vereinbarung."

"In diesem Jahr haben wir mit der Kommerzialisierung unserer Technologie begonnen, mit dem Ziel, Vorschriften zu schaffen, die die größte Hürde für die Einführung dieses neuen Verkehrsmittels in die Welt darstellen", sagte Dirk Ahlborn, CEO von HyperloopTT. "Diese ersten kommerziellen Systeme werden es uns ermöglichen, den notwendigen rechtlichen Rahmen zu schaffen, der als Grundlage für andere Länder auf der ganzen Welt dienen kann."

"Wir haben im April unser erstes kommerzielles Abkommen in Abu Dhabi bekannt gegeben und freuen uns, die Ukraine in unsere wachsende Liste souveräner Partner aufzunehmen", sagte HyperloopTTT Chairman Bibop Gresta. "Die Ukraine steht derzeit am Scheideweg des neuen Seidenstraßentransportkorridors und wir können davon ausgehen, dass Hyperloop eine wichtige Rolle bei der Verbindung zwischen Europa und Asien spielen wird."

WKZ, Quelle HyperloopTT, Ministerium für Infrastruktur der Ukraine

Zurück

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 Juni 2018 20:10

Nachrichten-Filter

Aktuelle Veranstaltungen